In der vergangenen Woche stieg der Preis für eine Unze Gold (31,1 Gramm) auf den höchsten Stand aller Zeiten. In der Spitze erreichte das Edelmetall Notierungen von über 1280 US-Dollar. Das deutlich günstigere Edelmetall Silber notierte in US-Dollar das weiße Edelmetall mit Kursen von 21,00 in der Spitze nahe seines letzten Höchststandes vom 17. März 2008. Damals erreichten die Notierungen in New York die Marke von 21,33 US-Dollar. In Kürze können wir mit einem Erreichen dieser Dollar-Marke rechen, so Robert Vitye, Marktbeobachter und Geschäftsführer der Solit Kapital GmbH in Hamburg.

Vor allem die anhaltende Angst vor einem Kollaps der Banken, einer erneuten Eskalation der europäischen Staatsschuldenkrise sowie dem gescheiterten Ausstieg aus der ultralockeren Geldpolitik in den USA veranlasst Investoren, die Krisenwährungen Gold und Silber weiterhin nachzufragen und die Preise auf Rekordstände zu treiben. Darüber hinaus beginnt im September die Schmuckindustrie für die bevorstehende indische Hochzeitssaison sowie das Weihnachtsfest verstärkt Gold und Silber nachzufragen. Dies sorgt für eine zusätzliche Nachfrage bei Investoren, so Vitye.

Des Weiteren wurde bekannt, dass der einflussreiche Investor und Hedgefonds-Manager George Soros den Goldanteil an seinem Quantum-Fonds auf nunmehr 13 Prozent aufgestockt hat. Durch Verkäufe anderer Vermögenswerte stellen die Edelmetalle mittlerweile sogar die größte Position im Fonds dar. Noch Anfang des Jahres wurde der Großinvestor mit Äußerungen zitiert, dass sich Gold in einer Blase befände. Diese Aussage basiert jedoch auf einer Fehlinterpretation, meint Vitye. Tatsächlich sprach der Großinvestor vom Gold als „Ultimative Blase“ und bezog sich auf den gesamten Zyklus der

Die globale Geldmenge hat sich seit der letzten Goldpreisblase in den achtziger Jahren bis heute mehr als versechzehnfacht. Die globale überirdische Goldmenge ist hingegen nur um circa 60 Prozent angestiegen. Investoren halten daher im Zuge andauernder Niedrigzinsen und ungelöster Verschuldungsprobleme für die Zukunft noch deutlich höhere Notierungen für wahrscheinlich. So erklärt sich Vitye zufolge wohl auch der hohe Anteil an Edelmetallen in den Flaggschiff-Fonds des Börsenaltmeisters Soros.

Die Solit Kapital GmbH wurde 2008 mit Sitz in Hamburg gegründet und spezialisiert sich auf geschlossene Beteiligungen im Bereich Sachwertinvestments. Mit der SOLIT 2. Gold & Silber GmbH & Co. KG können Anleger krisensichere Investments in Gold & Silber tätigen. Der Clou: Der Einkauf der Gold- und Silberbarren erfolgt zu Großhandelskonditionen und die Lagerung erfolgt in hochsicheren Tresorräumen bankenunabhängig in der Schweiz. Zudem können Sie sich auch per Sparplan beteiligen.

Mehr erfahren: Solit 2. Gold & Silber

0 0 0 0 0