Zu den Profiteueren der ab Januar 2009 kommenden Abgeltungssteuer gehört mittlerweile unzweifelhaft auch Universal-Investment. Kaum eine andere Gesellschaft hat momentan einen solchen Neukunden Andrang aus der Vermögensverwalter Branche. Mit drei weiteren Fondsneuauflagen durch Vermögensverwalter alleine in dieser Woche wird das Spektrum in diesem Segment weiterhin ausgebaut.
Jetzt neu sind Fonds der Berliner F&V Vermögensverwaltung (IFP International Fund Picking Fund WKN: A0M 6DV) und Osnabrücker Vermögensverwalter KHP Knüppe, Huntebrinker & Co. die gleich mit zwei neuen Fonds starten, dem Aktien- und Zertifikatemischfonds KHP Portfolio Plus (WKN: A0M 7WM), der in Aktien global bzw. Zertifikate, die sich auf Aktien beziehen investieren wird und dem KHP Portfolio Defensiv (WKN: A0M 7WL), welcher sich der Anlage in Discount- und Bonuszertifikate verschrieben hat.
Selbst die sonst eher geduldigen Redakteure von Das Investment scheinen mittlerweile ihre Zurückhaltung angesichts der Fülle von Fondsneuemissionen aufgegeben zu haben. Anstelle der sonst üblichen inhaltlichen Zusammenfassung der Fondsstrategie stellt man bereits im ersten Absatz des Beitrags fest: „…drei neue Vermögensverwalter-Fonds auf. Sie bieten den Vermögensverwaltern die Möglichkeit, das Geld ihrer Kunden auch nach 2009 in Einzeltiteln oder Fonds ohne Abgeltungssteuer umzuschichten.“
Das lassen wir an dieser Stelle einfach mal so stehen und weisen kurz noch darauf hin wo sich weitere Informationen zu Abgeltungssteuer und Änderungen im Rahmen der Abgeltungssteuer nachlesen lassen. Nur für den Fall, dass sich Anleger auch ohne Vermögensverwalter mit eigenem Fonds auf die neue Gesetzgebung vorbereiten möchten.

0 0 0 0 0