Bereits im August letzten Jahres ist die Schweizer UBS mit einer ganzen Produktfamilie an den Markt gegangen: den Asymmetrie Equity Funds.
Asymmetrisch nennen sich die Fonds, weil sie durch den Einsatz derivativer Instrumente Erträge unabhängig von der Marktentwicklung erzielen sollen. Zur UBS Fonds Familie gehören fünf Mitglieder, weil sie für informierte Anleger gedacht sind, die sich eine Meinung über die Entwicklung der Märkte gebildet haben. Basis aller Fonds sind Investments in europäische Aktien. Sie unterscheiden sich durch die Derivate-Strategien. Eher vorsichtig ist der  „Defender“ ausgerichtet (ISIN LU0359906152), während sich der „Optimizer“ (ISIN LU0359906319) an Anleger mit etwas höherer Risikotoleranz richtet, die bei leicht anziehenden oder seitwärts tendierenden Märkten gute Erträge erwirtschaften wollen.
Kunden haben die Wahl – eher Accelerator oder besser Deep Discounter
Wer noch risikobereiter ist und mit diesen UBS-Fonds aufsteigende Aktienmärkte setzen will und dabei auf eine überproportionale Performance hofft, dürfte sich für den „Accelerator“ interessieren (ISIN LU0359906079). Spezialsituationen bildet der „Deep Discounter“ ab (ISIN LU0359906400). Anlegern, die das alles zu kompliziert ist, die aber dem Naschen der UBS-Aktienstrategen vertrauen, finden ebenfalls ein Produkt in der Familie: den „Navigator“ (ISIN LU0359906236). Er kombiniert Aktien- und Derivateinvestment im Einklang mit den Markterwartungen des Fonds-Teams, das zwischen den Strategien auch wechseln kann.
„Ungeachtet der schlechten Nachrichten hat der Markt übertrieben“
Und welche Marktmeinung haben die Spezialisten derzeit? „Wir sind relativ offensiv eingestellt – mit gewissen Einschränkungen“, sagt Jose Antonio Blanco, Portfolio-Manager bei der UBS: „Ungeachtet aller schlechten Nachrichten hat der Markt übertrieben“, bewertet Blanco die Kursstürze; „jetzt gibt es aber wieder gute Gelegenheiten. Rendite zu erzielen.“ Die Fondsfamilie gibt auch Gelegenheit zu schauen, wohin die Anleger derzeit tendieren. Seit August, als die Fonds aufgelegt wurden, hat sich nach Beobachtung des Aktienspezialisten die Meinung der Investoren spürbar gewandelt. Während anfangs eher ein stabiler Markt erwartet wurde, habe sich die Marktmeinung jetzt gespalten: „Die einen suchen Schutz, andere wollen Chancen nutzen.“

0 0 0 0 0