Einer Marktbeobachtung der Finance & Ethics Research zufolge konnten im laufenden Jahr lediglich drei Fonds Branchen einen insgesamt positiven Mittelzufluss verbuchen. Neben Rohstoffen allgemein, werde hier auch Ökologie bzw. Ethik Fonds und Energie Fonds als „Gewinner“ genannt. Das Fondsvolumen der Rohstofffonds wurde binnen eines halben Jahres um nahezu 40% gesteigert. Standen im Januar den verschiedenen Rohstoff-Fonds noch rund 10 Mrd. Euro verwaltetes Fondsvermögen zur Verfügung, stieg das Fondsvermögen bis Juli 2006 auf ca. 14 Mrd. Euro.

Neben den auf Erdmetallen spezialisierten Fonds kommt hier vor allem auch den Soft Commodities, also den Rohstoffen, die für die Nahrungsmittelindustrie von Bedeutung sind immer größerer Bedeutung zu.

Bedingt durch die zuletzt sehr warmen Temperaturen – nicht nur in Deutschland – rechnen Landwirte mit massiven Ernteausfällen. Heiße Temperaturen und ausbleibende Regenfälle haben den Pflanzen geschadet und führen zu einer Minderernte von 10 bis 15 Prozent gegenüber Vorjahr (Prognose für Deutschland).

Im Zuge dessen sind Landwirte wie auch Nahrungsmittel verarbeitende Unternehmen jetzt schon sicher – der Preis für Weizen & Co wird steigen. Die Besitzer von Rohstoff Fonds wird es freuen. Den Bäckereikunden vermutlich weniger.

0 0 0 0 0