Bereits ab dem 1. Juni 2012 trat für Anbieter von geschlossenen Fonds, zumindest partiell, das neue Gesetz zur Novellierung des Finanzanlagenvermittler- und Vermögensanlagerechts in Kraft.

Ziel dieser gesetzlichen Neuerung ist die Schaffung einer erhöhten Markttransparenz am bis dato relativ unregulierten Markt für geschlossene Fonds.

Dies beinhaltet, dass Beteiligungen zu Finanzinstrumenten im Sinne von Kreditwesen- und Wertpapierhandelsgesetz (KWG und WpHG) werden.

Darüber hinaus ersetzt das Vermögensanlagen- das Verkaufsprospektgesetz und die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) erhält weitergehende Aufsichtspflichten, die über die bisher lediglich formale Prüfung des Verkaufsprospekts hinausgehen.

Eine weitere zentrale Neuerung ist die Einführung des Vermögensanlagen-Informations-Blattes, dem sogenannten „Beipackzettel“, der alle Eckdaten des Fondsprodukts enthalten und über Kosten und Risiken aufklären soll.

Zweitmarktfonds-Regulierung

Zweitmarktfonds investieren in bereits bestehende geschlossene Fonds, z. B. Schiffs- oder Immobilienfonds, indem sie Anlegern ihre Anteile an diesen Fonds abkaufen.

Der Finanzausschuss kam am 09. Mai 2012 zum Beschluss, Zweitmarkt– und Dachfonds von der KWG-Pflicht zu entbinden. Diese Entscheidung impliziert, dass diese Arten der Beteiligung keiner Erlaubnis seitens der BaFin unterliegen.

Insofern erscheint es logisch, dass Initiatoren auch weiterhin auf den Vertrieb von Zweitmarktfonds setzen.

Ein weiteres Argument für Zweitmarktfonds ist die momentane Lage im Schifffahrtsegment. Der Stopp der Schiffsfinanzierung von Seiten der Commerzbank und die Schieflage zahlreicher Schiffsfonds machen eine Investition in Zweitmarktfonds attraktiv.

So stehen bereits drei Initiatoren mit ihren jeweiligen Beteiligungsangeboten in den Startlöchern.

Ende Mai hat der Münchener Initiator Asuco den Vertriebsstartschuss für seinen eigenkapitalbasierten Zweitmarktfonds asuco 3 gegeben und Ende Juni verkündete das Münchner Emissionshaus Wealth Cap den Start seines neuen eigenkapitalbasierten Zweitmarktfonds WMC ZweitmarktWerte Immobilien 4.

Im Schifffahrtsbereich geht die MCE Unternehmensgruppe mit Sitz in Hamburg mit den zwei Sternenflotten MCE 09 und MCE 10 ins Rennen.

0 0 0 0 0