Nachdem diese Woche bereits der KanAm grundinvest Fonds seinen Widerstand gegenüber neuem Kapital aufgegeben und das Soft Closing beendet hat, wird nun auch ein zweiter beliebter deutscher Fonds wieder frei geöffnet. Mit dem Morgen-Portfolio-Universal Aktienfonds steht Anlegern erstmalig seit März 2004 auch hier wieder günstig die Tür für neue Anlagen offen.

Der Morgen Portfolio Universal Aktienfonds investierte während des Jahres 2003 derart erfolgreich, dass das Fondsvermögen binnen 12 Monaten sprunghaft von 9,6 Mio. Euro auf über 77 Mio. Euro anstieg. Zuviel für die Strategie des Fondsmanagements, die in deutsche Titel mit geringer Marktkapitalisierung investieren wollte und für die Neukapitalflut keine zweckdienliche Verwendung sah. In der Folge setze das Fondsmanagement den Ausgabeaufschlag bei generell 5% fest und bot potentiellen Geldgebern eine Hürde, die zu einer Eindämmung des Fondsvermögens beigetragen hat.

Mittlerweile schrumpfte das Fondsvermögen auf nunmehr rund 31 Mio. Euro und lässt im Hinblick auf die Marktaussichten auch frisches Kapital zu, ohne die Performance des Fonds zu gefährden.

Aktuell werden größere Positionen von ThyssenKrupp, Arques Industries , SolarWorld und Pfleiderer gehalten, der Anlageschwerpunkt liegt mit über 97 Prozent bei deutschen Aktien. Die Wertentwicklung des Morgen Portfolio Universal Fonds ist im Vergleich zu der Peergroup MSCI Germany auf 5-Jahresbasis mit 12,61 Prozent pro Jahr immer noch überdurchschnittlich, auf die kurze Distanz lassen sich ganz klar Schwächen erkennen, so entwickelte sich binnen Jahresfrist der Index mit 23,57 Prozent deutlich besser als der Morgen Portfolio Universal Fonds mit 17,47 Prozent.

Portrait des Aktienfonds Deutschland Morgen Portfolio Universal

0 0 0 0 0