Die Frage nach den Nationen der Zukunft ist in der Regel schnell beantwortet: China oder Indien, so lautet die meistgehörte und meist zitierte Prognose. Immer häufiger wird allerdings auch ein indischer Wachstumsmarkt mit anderen Ländern verglichen, viele Analysten kommen zu dem Schluss „teuer“.
Nach deutlichen Einbrüchen zum Ende des zweiten Quartals ist der indische Aktienindex jetzt wieder auf Rekordjagd. Der indische Aktienindex BSE Sensex nahm bereits im Oktober die 13.000 Punkte Hürde und markiert seit dem weitere Rekordstände.
Nach Ansicht des Fidelity India Focus Fund Fondsmanager Arun Mehra ist der aktuelle Anstieg des Index durchaus aus der Substanz zu rechtfertigen. Anders, als dies noch Beginn des Jahres ist die Struktur der Anleger eine andere. Während dort kurzfristige Überlegungen überwogen, sind es jetzt langfristig orientierte Anleger, die in Indien investieren.
Getragen wird der Aufschwung des indischen Börsenindex auch von einem starken Zufluss an ausländischem Kapital. Zwischen Januar und Oktober wurde von ausländischen Investoren ein Volumen von 4,7 Mrd. USD in indische Aktien investiert. Als Profiteure dieser Situation sieht Mehra die stark wachsende indische Mittelschicht. Sie trägt zusammen mit den steigenden staatlichen Investitionen in Infrastruktur den Aufschwung und sichert somit eine weitere positive Entwicklung des Aktienmarkts Indien.
Inwieweit dieses vornehmlich durch Liquidität befeuerte Kurswachstum auch durch tatsächliches Wirtschaftswachstum gedeckt ist, ist schwer zu sagen, im Hause Fidelity ist man sich allerdings sicher, dass Indien eine große Zukunft bevorsteht. Daran zweifelt eigentlich niemand – ob sich das aktuelle Kursniveau allerdings nicht schon frühzeitig an die Zukunft angepasst hat, werden sicherlich die Kursstände der nächsten Monate verraten.

Weitere Informationen zu Indien Fonds finden Sie hier –
JF India A (dist) – USD, AllianceBernstein – India Liberalisation A USD

0 0 0 0 0