Im Rahmen der morgendlichen Bilanzpresse Konferenz gab die Karstadt Quelle AG das weitere Vorgehen im Konsolisierungsprozess bekannt. Demnach werden alle noch in Karstadt Quelle Besitz befindlichen Immobilienbestände in Warenhäuser verkauft und an ein neues Unternehmen, welches Karstadt Quelle zusammen mit Goldman Sachs gegründet hat verkauft. An der Nutzung der Warenhäuser wird sich keine Änderung ergeben, im Rahmen diese Sale and Lease back Verfahrens wird Karstadt Quelle weiterhin die Nutzung und Bewirtschaftung der Häuser übernehmen. Durch diesen Schritt kann sich der Konzern von sämtlichen Schulden befreien und kann – nach Aussage des Vorstands Thomas Middelhoff – positiv in die Zukunft blicken.
Anleger konnten sich bereits binnen der letzten Monate über einen positiven Trend freuen, stieg der Kurs der Aktie seit Mitte Dezember von knapp 12,50 Euro auf heute 21,48 Euro – was einem Anstieg von rund 70% binnen 3 Monaten entspricht.

0 0 0 0 0