Während sich die Krise am amerikanischen Hypothekenmarkt zu einer weltweiten Krise der Hypothekenbanken ausweiten könnte, Immobilienaktien und passende Immobilienaktienfonds zuletzt Kursrückschläge in teilweise zweistelligem Bereich hinnehmen mussten, freuen sich Immobilienfonds über die positive Ertragslage und einen anhaltenden positiven Trend.
AXA Immoselect schüttet 1,60 Euro je Anteil aus
Das Fondsmanagement des AXA Immoselect Immobilienfonds freut sich nicht nur über rund 1 Mrd. zusätzliches Kapital, welche alleine im letzten Geschäftsjahr von Anlegern eingesammelt wurde, sondern erfreut auch die Anteilseigner mit einem Wertzuwachs von rund 5,2 Prozent bei einer steuerfreien Quote von immerhin 61,9 Prozent.
Der mittlerweile rund 2,5 Mrd. Euro vermögende AXA Immoselect (ISIN DE0009846451) ist aktuell in rund 40 Liegenschaften investiert und profitiert von dem anhaltenden Sicherheitsbedürfnis vieler Anleger, die Aktienfonds in Immobilienfonds umschichten.
SEB ImmoPortfolio Target Return Fund kauft Logistik Immobilie in Venlo
Ebenfalls positiv gestaltet sich die Entwicklung des SEB ImmoPortfolio Target Return Fund (ISIN DE0009802314), der in unmittelbarer Nähe zur deutsch-niederländischen Grenze (Venlo) ein Logistikobjekt bestehend aus 21.600 m² Fläche übernommen hat. Mieter des Objekts ist bis 2013 der amerikanische Direktvertriebskonzern Amway (z.B. L.O.C. Mehrzweckreiniger).
Mit diesem und den beiden anderen neuen Immobilien verfügt der SEB ImmoPortfolio Target Return Fund jetzt über ein Immobilienportfolio von 25 Liegenschaften verteilt auf acht europäische Länder. Privatanleger, die in diesen offenen Immobilienfonds investieren möchten haben meist das Nachsehen, die Hürde von 500.000 Euro Mindestanlage stellt vielfach ein unüberwindbares Hindernis dar.

0 0 0 0 0