Positive Nachrichten können die Deutschen Hedge-Fonds vermelden. In schwierigem Marktumfeld gut behauptet. So darf die Meldung des kleinen Minus von 1,75% im Monat März sicherlich interpretiert werden. Während der internationale Blue Chip Hedgefonds-Index von Credit Suisse/Tremont zum Vergleich 2,46% nachgab, können die wenigen Deutschen Hedge-Fonds Anbieter auf den dritten Monat in Folge verweisen, in dem die internationalen Spezialisten geschlagen werden konnten.
Ein noch besseres Ergebnis wäre sogar möglich gewesen, hätten nicht einige wenige Ausreißer wie der Loys Global MH (-4,72%) oder Alpha Strategien Futures MH mit -4,61% den Gesamtdurchschnitt nach unten gezogen. Positive Ergebnisse für den Monat vermelden die beiden Fonds Herald Europe CI (Bank Medici u. Baader Bank) mit +1,36% sowie der von DWS gemanagte DWS Südprojekt Fund Market Neutral mit einem Ergebnis von +0,13%.
Auch die deutschen Dach-Hedge-Fonds können für den Monat März mit ansehnlichen Ergebnissen aufwarten. So hat z.B. der Sauren Global Hedgefonds Opportunities mit +1,41% ein vergleichsweise dickes Plus geschafft, weniger überzeugend das Ergebnis des Union Investment Hedge-Fonds UniAlpha Hedge Invest. Mit einem Minus von 3,57% hatte man dort scheinbar auf die falschen Single-Hedgefonds gesetzt.

0 0 0 0 0