Der VGF Verband Geschlossene Fonds e.V. (VGF) hat die neuen Branchenzahlen für das Jahr 2010 veröffentlicht. Geschlossene Fonds haben im Vergleich zum Vorjahr 693,5 Mio. EUR mehr und damit gesamt 5,8 Mrd. EUR Eigenkapital bei privaten und institutionellen Anlegern eingesammelt. Davon entfielen 4,0 Mrd. EUR auf die Verbandsmitglieder des VGF. Das Fondsvolumen (Eigenkapital zzgl. Fremdkapital) in 2010 lag bei 10,8 Mrd. EUR. Hiervon platzierten VGF-Mitglieder 7,8 Mrd. EUR.

Zur Erhebung der Daten wurden die im Verband organisierten Anbieter sowie Fondsanbieter befragt, die nach Ansicht des Verbandes relevante Marktteilnehmer für geschlossene Fonds sind. Schätzungen und Hochrechnungen wurden nicht vorgenommen.

Anleger zeichneten 2010 mehr geschlossene Fonds

Der Zuwachs des platzierten Eigenkapitals beträgt 13 Prozent. Institutionelle Investoren vertrauen der Anlage in geschlossene Fonds. Jeder zehnte Euro Eigenkapital kam von institutionellen Anlegern.

Zuwächse bei sieben Assetklassen

In sieben der elf Assetklassen ist das platzierte Eigenkapital in 2010 gegenüber dem Vorjahr gestiegen, und zwar deutlich je nach Assetklasse zwischen 32 Prozent und 87 Prozent. Den größten Zuwachs erzielten Leasingfonds. Gegenüber 2009 (41,9 Mio. EUR) stieg das platzierte Eigenkapital um 87 Prozent auf 78,4 Mio. EUR. Private Equity Fonds konnten bei den Anlegern 403,0 Mio. EUR und damit 73 Prozent mehr Eigenkapital als 2009 (233,2 Mio. EUR) einwerben. Der Trend zu Investitionen in den Energiesektor hielt weiter an, Energiefonds konnten einen Zuwachs auf 832,2 Mio. EUR verzeichnen, im Jahr 2009 waren es noch 547,2 Mio. EUR. Das entspricht einer prozentualen Zunahme des platzierten Eigenkapitals von 52 Prozent.

Die größte Assetklasse 2010 sind die geschlossenen Immobilienfonds mit Objekten in Deutschland mit einem Anteil von 28 Prozent am gesamten platzierten Eigenkapital des Jahres 2010. Das Platzierungsvolumen beträgt 1,6 Mrd. EUR, das entspricht einer Zunahme von 46 Prozent im Vergleich zum Vorjahr (2009: 1,1 Mrd. EUR). Auch Flugzeugfonds konnten deutlich von 428,4 Mio. EUR (2009) um 42 Prozent auf 607,1 Mio. EUR platziertes Eigenkapital zulegen. Das Platzierungsvolumen bei Schiffsfonds ist um 34 Prozent auf 996,3 Mio. EUR gestiegen (2009: 742,7 Mio. EUR). Hierin sind Eigenkapital-Erhöhungen von 285,6 Mio. EUR enthalten. Anleger haben diese Gelder gewährt, um die Auswirkungen der Weltwirtschaftskrise auf die in Fahrt befindlichen Fondsschiffe abzufedern. Bereinigt um die Kapitalerhöhungen bewegen sich Schiffsfonds auf dem Vorjahresniveau. In Portfoliofonds flossen mit 115,5 Mio. EUR investiertem Eigenkapital 32 Prozent mehr als im Vorjahr (2009: 87,7 Mio. EUR).

Verzeichnete Rückgänge

Vier Assetklassen mussten einen Rückgang des platzierten Eigenkapitals hinnehmen. Während 2009 noch 103 Mio. EUR in Lebensversicherungszweitmarktfonds investiert wurden, waren es in 2010 nur noch 0,05 Mio. EUR. Unter Druck gerieten die Auslands-Immobilienfonds. Als stärkstes Segment in 2009 (1,4 Mio. EUR) wurde hier ein Rückgang des investierten Eigenkapitals von 47 Prozent auf 723,1 Mio. EUR verzeichnet. Damit sind in ausländische Immobilien investierte geschlossene Fonds die viertgrößte Assetklasse in 2010.  Zurückgegangen sind ebenfalls die Investitionen in Infrastrukturfonds. Das platzierte Eigenkapital verringerte sich um 34 Prozent auf 49,5 Mio. EUR (2009: 74,6 Mio. EUR). Spezialitätenfonds verloren 17 Prozent an Platzierungsvolumen, von 417,1 Mio. EUR in 2009 auf 347,9 Mio. EUR in 2010.

Ausblick für 2011

Nach Ansicht des VGF e.V. ist eine schnelle Umsetzung der Anforderungen aus den Regulierungen auf nationaler und europäischer Ebene erforderlich. Das von der Bundesregierung angekündigte Gesetz für Vermögensanlagen darf nicht weiter auf sich warten lassen. Der Markt braucht hinsichtlich der zukünftigen regulatorischen Anforderungen Rechtssicherheit. Entscheidend wird für 2011 neben der intensiven Kundenbindung die Zurück- und Neugewinnung von Zeichnern sein. Geschlossene Fonds als zielgerichtete Sachwertinvestitionen bieten Anlegern in Zeiten von Dollarschwäche, Euro-Krise und Inflationsangst eine gute Alternative zu anderen Kapitalanlagen. Für die Bereiche Immobilien, Flugzeuge und erneuerbare Energien sieht der Verband für 2011 daher eine besonders positive, deutlich steigende Entwicklung in den Platzierungszahlen.

Die besten geschlossenen Fonds am Markt: Qualitätsfonds im Überblick

Mehr erfahren: Geschlossene Fonds Basiswissen

0 0 0 0 0