Von der Jury bestehend aus Vertretern von €uro, €uro am Sonntag, €uro Fondsxpress und IPconcept Fund Management wurde der Plenum Maritime Fund in der Kategorie Fondsinnovation des Jahres 2011 mit dem dritten Platz ausgezeichnet.

Die Schifffahrt ist ein überdurchschnittlich wachsendes Segment, welches pro Jahr Renditen im zweistelligen Bereich erzielt. Insbesondere jetzt, nach dem Ende der Wirtschafts- und Finanzkrise, sind Transporte auf dem Seeweg gefragter denn je. Immer mehr Waren und Güter müssen heute per Schiff transportiert werden, wodurch die Nachfrage nach Container-, aber auch nach Fracht- und Tankschiffen immer weiter steigt.

Anleger, die bisher in die Seefahrt investieren wollten, konnten dies ausschließlich über Schiffsbeteiligungen. Die Initiatoren erwerben bei diesem Anlagekonzept ein Schiff, welches dann verchartert wird. Als geschlossene Fonds weisen Schiffsbeteiligungen allerdings Laufzeiten von bis zu 20 Jahren auf, zudem ist das Anlagerisiko meist auf ein einziges Schiff konzentriert.

Als Alternative zugeschlossenen Schiffsbeteiligungen ging am 01. September 2010 der erste offene Schiffsaktienfonds, der Plenum Maritime Fund, an den Start. Der zum öffentlichen Vertrieb zugelassene Schifffahrts-Investmentfonds investiert überwiegend in substanzstarke börsennotierte Aktiengesellschaften im Bereich des weltweiten Seetransports von Industriewaren und Rohstoffen inklusive Tiefseeförderung. Der Anlageschwerpunkt liegt dabei auf Schifffahrtsaktien mit überdurchschnittlich hohen Dividendenrenditen und hoher Marktkapitalisierung mit entsprechend hohem Börsenumsatz. Selbst aktiennotierte Werften werden ins Portfolio aufgenommen, sofern deren wirtschaftliche Entwicklung positiv verläuft. Je nach Marktlage ist es dem Fondsmanager Haakon A. Haland natürlich möglich, Umschichtungen vorzunehmen und den Fonds so optimal auszurichten. Der Plenum Maritime Fund ist ein thesaurierender Investmentfonds, der in Euro denominiert und täglich handelbar ist.

0 0 0 0 0