In der aktuellen Investment Meeting Notes, den Marktkommentaren der Investmentmanager von GAM zur wirtschaftlichen Situation in ausgesuchten Märkten und Regionen, äußern sich Lesley Kaye, Investment Director und Fondsmanagerin unter anderem des GAM Star Japan Equity, zu den aktuellen Aussichten Japans und Michael Lai, ebenfalls Investment Director und zuständig unter anderem für den GAM Star China Equity, zur Situation Chinas.

Japan beweist gutes Timing

Lesley Kaye beschäftigt sich mit dem Entschluss der japanischen Notenbank, zum ersten Mal nach 2004 den Kurs des Yen massiv zu drücken, um den anhaltenden Preisverfall und die Arbeitslosigkeit im Land zu bremsen. Zwar sei es definitiv noch zu früh, um über diese Maßnahme ein abschließendes Urteil zu fällen. Der Zeitpunkt der Intervention sei aber besser gewählt als der der Schweizer Zentralbank, die in einer ähnlichen Situation versucht hatte, den Schweizer Franken abzuwerten.

China behauptet sich

Michael Lai berichtet von einer moderaten Abschwächung des chinesischen Wirtschaftswachstums. Die industrielle Produktion sei mit 13 Prozent im Jahresvergleich weiter belastbar, die Inflationsrate bei 3,5 Prozent fest. Zudem hälfen die aktuellen chinesischen Wirtschaftsdaten auch den Aktienmärkten der benachbarten ASEAN-Länder, zumal der chinesische Renminbi stärker geworden sei.

Aktienfonds All Cap China: Die besten Aktienfonds China

Aktienfonds All Cap Japan: Die besten Japan Aktienfonds

0 0 0 0 0