Exklusiv und nur mit kleinem Kontingent

Das Beteiligungsangebot HAHN Pluswertfonds 164 investiert mit einem Gesamtvolumen von 16 Mio. Euro in einen langfristig vermieteten HORNBACH Bau- und Heimwerkermarkt in Trier.

Wir freuen uns, dass wir ein exklusives Kontingent in 6stelliger Höhe sichern konnten, obwohl der Fonds fast ausschließlich für Re-Investoren bestehender Hahn-Fonds angelegt ist und lediglich 10 Millionen Euro Eigenkapitalvolumen benötigt.

Die Handelsimmobilie in Trier wurde ursprünglich im Jahr 2004/2005 erstellt. Im Jahr 2014 erfolgte eine umfassende Modernisierung und Erweiterung des Objekts, in deren Zuge eine sehr langfristige Neuanmietung durch den Betreiber HORNBACH stattgefunden hat. Die Mietfläche der Immobilie beträgt nun rund 11.500 m². Auf dem Grundstück mit einer Fläche von rund 28.000 m² werden rund 300 ebenerdige PKW-Stellplätze ausgewiesen. Der Standort, Nikolaus-Theis-Str. 1, profitiert dabei von einer guten Verkehrserschließung und regionalen Erreichbarkeit.*
*Quelle hier und folgend: DEAL. Das Wirtschaftmagazin rund um Real Estate, Investment und Finance, 23.11.2015

Rahmendaten der Beteiligung:

  • Eigenkapital 10 Millionen Euro
  • Mindestbeteiligungssumme 20.000 Euro zzgl. 5% Agio
  • Konservativ kalkuliert mit u.a. einer Fremdfinanzierungsquote von nur 37,5 Prozent und einem anfänglichen Tilgungssatz in Höhe von 2 Prozent
  • Die anfängliche, ab 2015 geplante Ausschüttung liegt bei 5,25 Prozent und wird quartalsweise ausgezahlt

Unterlagen anfordern:

Aufgrund des engen Exklusivkontingentes senden Sie uns bei Interesse bitte auf kurzem Weg eine E-Mail an gb@fondsvermittlung24.de unter Angabe Ihres Vor- und Zunamens mit dem Betreff „HAHN Pluswert 164“ oder rufen uns unter unseren kostenfreien Servicehotline 0800 799 2 997 an.

Auszug der wesentlichen Risiken

  • Es handelt sich um einen Alternativen Investmentfonds (AIF) nach dem Kapitalanlagegesetz, dessen wirtschaftlicher Erfolg nicht mit Sicherheit vorhergesehen werden kann. Geplante Auszahlungen können geringer als prognostiziert oder gänzlich ausfallen.
  • Alternative Investmentfonds (AIF) sind nicht täglich handel- und/oder verfügbar. Die vorzeitige Veräußerbarkeit der Beteiligung eines Anlegers ist nur sehr eingeschränkt z.B. über sog. Zweitmarkt-Plattformen möglich, da für die Anteile an Alternativen Investmentfonds (AIF) kein einheitlich geregelter Markt existiert.
  • Es besteht ein Risiko hinsichtlich Änderungen der gesetzlichen und/oder steuerlichen Grundlagen.
  • Die wesentlichen Grundlagen der steuerlichen Konzeption der Alternativ en Investmentfonds (AIF) sind allgemeiner Natur. Vor einer Beteiligung sollte der Anleger die konkreten Auswirkungen der Beteiligung auf seine individuelle steuerliche Situation überprüfen, es wird empfohlen, zu diesem Zweck einen Steuerberater zu konsultieren.
  • Grundsätzlich besteht ein Risiko der Insolvenz der Vertragspartner und/ oder der Kapitalverwaltungsgesellschaft.
  • Es besteht das Risiko des Totalverlusts der Einlage und evtl. zusätzlichen privaten Vermögensnachteilen.

(ausführliche Risikohinweise entnehmen Sie bitte dem Verkaufsprospekt)

0 0 0