Wie aus einer Marktanalyse der Fondsgesellschaft Fidelity Investments zu entnehmen ist, werden aktuell rund ein Drittel der Anteile deutscher DAX Unternehmen von Investmentfonds gehalten.

Der größte Anteilseigner deutscher Unternehmen ist mit einem Investitionsvolumen von 9,8 Mrd. Euro die US amerikanische Gesellschaft Capital Research & Management gefolgt von DEKA mit 9,6 Mrd. Euro, DWS (7,7 Mrd. Euro) und Union Investment (7,3 Mrd.). Ebenfalls stark in Deutschland engagiert: Fidelity Investmentfonds mit 6,9 Mrd. und die in Deutschland als Bank eher weniger bekannte Barclays (3,7 Mrd. Euro).

Insgesamt sind rund 1.400 Fondsgesellschaften aus mehr als 30 Ländern Anteilseigner der DAX Unternehmen. Besonders stark ist der Einfluss der Fondsgesellschaften vor allem bei Continental (Anteil Fonds: 56,7%), Hypo Real Estate (Fonds Anteil an allen Aktien: 55,9%) und Deutscher Börse (49%). Eher gering bei Unternehmen mit starken Alt-Eigentümern, bzw. Eigentümerfamilien wie Metro (Fonds: 19,3% – Franz Haniel & Cie. GmbH 55,62%), Altana (Fonds 15,5% – Familie Klatten: 50,1%).

0 0 0 0 0