Sehr bald heißt es wieder bei vielen Aktiengesellschaften: Zahltag. Einmal im Jahr werden Gewinne, sofern sie denn erwirtschaftet wurden und das Management keine andere Verwendung für diesen Gewinn findet, anteilig an Aktionäre ausgeschüttet. Dividenden haben bei vielen Unternehmen Tradition und gelten in Ihrer Relation zum Kurs einer Aktie durchaus auch als Auswahl Kriterium für oder gegen einen Aktienkauf.
Dividenden auf Tagesgeld Niveau
Aktionäre haben es nach wie vor gut bei deutschen Unternehmen, nicht nur am MDAX oder SDAX gelistete Unternehmen schütten einen durchaus ansehnlichen prozentualen Anteil an Ihre Eigentümer aus, auch im DAX finden sich nicht Aktien, die eine Kapitalverzinsung von deutlich über Tagesgeld-Niveau bieten. So können sich Aktionäre der Deutschen Telekom oder TUI bereits Anfang Mai über eine Dividendenrendite von deutlich über 4% freuen (bei geleichbleibendem Kursniveau).
Anleger, die gerne von Dividenden profitieren möchten, aber bei dem Gedanken an eine Telekom Aktie im eigenen Depot nicht die große Überzeugung verspüren können sich auch auf professionelle Expertisen verlassen. Auch wenn es ein wenig ruhig um diese Fonds Klasse geworden ist, Manager von Dividendenfonds wie dem DWS Top-Dividende (ISIN DE0009848119) oder FT HighDividend (ISIN DE0005317416) hatten häufig ein sicheres Gespür welche Dividenden „mitgenommen“ werden sollten.

0 0 0 0 0