HAMBURG TRUST – DOMICILIUM 11 „Little East“

Das Emissionshaus HAMBURG TRUST hat seinen ersten geschlossenen Publikums-AIF gemäß des neuen Kapitalanlagegesetzbuches (KAGB) gestartet. Der domicilium 11 „Little East“ investiert rund 30 Millionen in eine voll vermietete Neubau-Wohnanlage in Frankfurt.

Wohnen auf Zeit ist für viele Fachkräfte mittlerweile die Alternative zum Hotel. Immer mehr Unternehmen mieten für reisende Ingenieure und Manager kleine, aber komplett eingerichtete Ein-Zimmer-Wohnungen an, so genannte Mikro-Appartments. Diese sind besonders effizient geschnittenen und bieten auf ca. 20 – 30 m² Wohnfläche ein Preis-Leistungsverhältnis, welches sich beruflich stark eingespannte Personen oder Singles wünschen – und das in absolut zentraler City-Lage. Für die Mieter ist erfahrungsgemäß weniger der Mietpreis pro Quadratmeter von Bedeutung als vielmehr die absolute Höhe der Warmmiete für das Apartment gemessen an Lage, (Voll-) Ausstattung und Bequemlichkeit des Ein- und Auszugs. Durch eine breite Zielgruppe aus Berufs- und Wochenendpendlern sowie Berufseinsteigern, internationalen Fachkräften, Singles und Studenten ist mit einer stabilen Nachfrage für kleine Wohnungen zu rechnen. Anleger des Fonds domicilium 11 können von diesem Trend profitieren, denn sie investieren in eine Wohnungsform der Zukunft.

Frankfurts Einpendler aus deutschen Großstädten

Frankfurt am Main ist einer der attraktivsten Wohnimmobilienmärkte Deutschlands. Im aktuellen Städte-Ranking 2013 der Deka-Bank liegt die Bankenmetropole auf Platz 2 und hat damit seine Position gegenüber dem Vorjahr um einen Platz verbessert. Dies ist nicht verwunderlich, denn Deutschlands Finanz- und Dienstleistungszentrum zählt zu den führenden europäischen Unternehmensstandorten und ist Zentrum einer der leistungsstärksten Regionen Europas, des Rhein-Main-Gebietes. Der marktaktive Leerstand, also jene Flächen die mittelfristig vermietbar wären, liegt mit einer Quote von 0,8% auf einem sehr niedrigen Niveau

Die Wohnanlage „Little East“ befindet sich in Frankfurt-Ostend in einer Parallelstraße der Hanauer Landstraße, in unmittelbarer Nähe des Ostbahnhofs. Mehr als 1.400 Unternehmen und Institutionen sind in der Nachbarschaft – Ostend /Hanauer Landstraße – angesiedelt. Das Viertel wird sich in den nächsten Jahren zu einem wichtigen Anziehungspunkt entwickeln.

Deutsche Bahn als langfristiger Ankermieter

Die insgesamt 5.700 Quadratmeter große Immobilie umfasst 272 Einzimmer-Wohnungen, sogenannte Mikroapartments. Sie befindet sich unweit des neuen Gebäudes der Europäischen Zentralbank. 204 Einheiten, und damit etwa 75% der Wohnfläche, sind für mindestens 10 Jahre an die Deutsche Bahn vermietet.

HAMBURG-TRUST-Modell

Bei seinen Investments in Deutschland kooperiert Hamburg Trust ausschließlich mit marktführenden oder nachweislich bonitätsstarken mittelständischen Projektentwicklern und strebt den Einstieg bereits in einer sehr frühen Projektphase an. So werden beispielsweise Kaufverträge oft vor Erteilung der Baugenehmigung geschlossen, um im Auftrage der Anleger eine größtmögliche Kontrolle über die Projektrealisierung zu sichern. Weil Hamburg Trust Kaufpreise überwiegend endfällig zahlt und die Immobilien in der Regel voll vermietet übernimmt, entfallen Bauträger- und Vermietungsrisiko. Zudem richtet sich der Kaufpreis nach der IST-Miete, was Investoren Sicherheit bei der Rendite verleiht.

0 0 0 0 0