Nach Aussage des größten bankunabhängigen Initiators für Solarfonds in Deutschland Leonidas Associates kann die Beteiligungs-
branche auf ein gutes Jahr 2010 zurückblicken. Leonidas Associates bezieht sich dabei auf Daten die vor kurzem vom VGF Verband Geschlossene Fonds e.V. veröffentlicht wurden. So stieg der Umsatz des vermittelten Eigenkapitals über alle Anlageklassen gegenüber 2009  um 13 % auf insgesamt EUR 5,8 Mrd., das Fondsvolumen auf insgesamt auf EUR 10,8 Mrd. Neben Private Equity waren Energiebeteiligungen mit einem Zuwachs des Gesamtinvestitionsvolumens von 59 % auf fast EUR 2,3 Mrd. die Gewinner. Damit positionierte sich die Anlageklasse auf Platz zwei, direkt hinter inländischen Immobilienfonds mit über EUR 3 Mrd. Investitionsvolumen. Nur vier der insgesamt zwölf Anlageklassen mussten einen Rückgang gegenüber dem Vorjahr verzeichnen.

Die größten Anbieter von Solarfonds waren dabei einmal mehr die bankennahen Initiatoren. Die zur Commerzbank, der Bayern LB, der HASPA Finanzholding sowie Sal. Oppenheim gehörende KGAL aus Grünwald bei München liegt mit deutlich über EUR 300 Mio. Investitionsvolumen klar an der Spitze. Die ebenfalls zur Commerzbank gehörende CFB, rangiert mit fast EUR 250 Mio. direkt dahinter. Auf Rang drei findet sich mit einem Fondsvolumen von knapp EUR 200 Mio. und einem Marktanteil von über 10 % mit Leonidas Associates der erste bankenunabhängige Anbieter im Bereich Solar. Bemerkenswert: Die PV-Experten aus Eckental haben für das Einwerben des erforderlichen Eigenkapitals von privaten Investoren gerade einmal drei Monate benötigt. Auf den weiteren Plätzen folgen die Solarfonds von Branchengrößen wie Nordcapital, White Owl, der Chorus Gruppe und Voigt & Collegen; alle mit hervorragenden Ergebnissen im Solarbereich von deutlich über EUR 100 Mio.

Leonidas VI – Beteiligung an Solaranlagen in Italien – bereits ab Ende Februar im Vertrieb

In 2011 plant Leonidas Associates wieder an der Spitze aller bankenunabhängigen Anbietern von Solarfonds zu stehen. „Mit unserem ab Ende Februar zum Vertrieb bereit stehenden Fonds Leonidas VI haben wir beste Voraussetzungen geschaffen. Denn aufgrund des stabilen, politischen Umfelds, der hohen Sonneneinstrahlung sowie den lukrativen Einspeisetarifen kommt auch die Solarstudie des renommierten und auf den Bereich der Erneuerbaren Energien spezialisierten Schweizer Privatbankhauses Sarasin zu dem Ergebnis: Italien ist der weltweit attraktivste Markt für Investitionen in Photovoltaik. Aufgrund unserer konzeptionellen Alleinstellungsmerkmale sind wir auch dieses Mal wieder in der Lage, mit die höchste Ausschüttungsprognose aller Solarfonds von 321 % vor und 307 % nach Steuern unseren Kunden anbieten zu können. Alles auf Basis unserer konservativen Kalkulationsparameter. So gehen wir von einer durchschnittliche Sonneneinstrahlung von nur ca. 1.255 kWh/kWp aus. Zudem berücksichtigen wir im Prospekt bereits die Einspeisetarifen, wie sie erst ab September 2011 gültig sein werden. Jede früher ans Netz angeschlossene Anlage wird daher die Rendite signifikant erhöhen können“ so Max-Robert Hug zum neuen Solarinvestment der Franken.

Geschlossene Fonds: Solarfonds

Mehr erfahren: Leonidas Associates GmbH

Hier informieren: Basiswissen geschlossene Fonds

0 0 0 0 0