3 Tipps für eine sorgenfreiere Anlagestrategie über die kommenden Feiertage!
Für viele Anleger ist es bereits Routine – das tägliche Kurse Checken. Doch gerade im Urlaub und während den Feiertagen sollte man seine Zeit der Entspannung widmen und sich gut aufgehoben Wissen. Mit diesen Tipps schalten Sie Ihr Depot auf sorgenfrei und können entspannt Ihren Urlaub genießen, garantiert ohne Sorgen um Ihr Depot.

Christmas background with latte and gingerbread cookiesDie Stop-Loss Versicherung
Setzen Sie einen automatischen Verkaufsauftrag, eine so genannte Stop-Loss-Order, um sich vor zu starken Kursrutschen abzusichern. Ihre Order kann zu einem von Ihnen vorbestimmten Kurswert automatisch ausgeführt werden. Falls nun die Märkte zusammenbrechen, während Sie auf dem Gletscher Skifahren, betreibt Ihre Stop-Loss-Order automatisch Schadensbegrenzung. Was praktisch klingt ist jedoch mit Vorsicht zu genießen! Setzt man eine Stop-Loss-Order zu nah am aktuellen Marktwert, so kann es passieren dass diese aufgrund eines kurzzeitigen Kurstiefs ausgeführt wird. Steigt der Kurs anschließend wieder sind Sie beim nächsten Anstieg nicht mehr dabei und haben womöglich am Tiefpunkt verkauft! Daher sollte der Wert einer Stop-Loss-Order immer mit genügend Abstand zum aktuellen Marktpreis und als Versicherung gegen einen Totalverlust gewählt werden.

Der Depotcheck
Nehmen Sie ihr Depot auf den Prüfstand und betrachten es ruhig einmal kritisch und objektiv. Wie sieht die Verteilung der Chancen und Risiken Ihrer einzelnen Titel derzeit aus? Passen manche Positionen eventuell schon gar nicht mehr zu Ihrer aktuellen Anlagestrategie oder der Marktsituation? Gehen Sie in sich und stellen sich diese Fragen – doch verfallen Sie nun bitte nicht in sofortigen Aktionismus! Denke Sie an die möglichen Transaktionskosten und achten Sie darauf nicht ihr gesamtes Depot umzustrukturieren, beide Effekte könnten Ihr Ziel, einer Depotoptimierung, sabotieren!

Fonds mit niedriger Volatilität
Defensive Produkte mit einer niedrigen Volatilität bringen Stabilität in Ihr Portfolio. Bei einer längeren Abwesenheit können solche Fonds besonders interessant sein. Sie sind so konzipiert, dass sie zu Krisenzeiten niedrigere Schwankungen als bspw. Fonds mit einer offensiven Strategie erleiden sollen. Spezielle Produkte sind „Low Volatility“ Produkte oder Mischfonds mit defensiver Ausrichtung. In diese Kategorien fallen beispielsweise:

Ethna Defensiv

M&G Optimal Income

Parvest Equity World Low Volatility C

Rouvier Patrimoine

0 0 0 0 0