Die Preise für Edelmetalle ziehen an. Der Silberpreis hat den höchsten Stand seit mehr als 30 Jahren erreicht und kletterte auf 33,41 US Dollar/Unze (Stand: 24.02.11). Das ist der höchste Stand seit März 1980. Zuflüsse in mit Silber unterlegte Fonds dürften neben dem Optimismus der Marktteilnehmer den Preis des auch in der Industrie gefragten Metalls zusätzlich unterstützt haben.

Auch Gold setzte den Preisanstieg fort und nimmt die Marke von 1.500 US Dollar ins Visier. Am Donnerstagmorgen (Stand: 24.02.11) kostete eine Feinunze Gold noch 1.414,50 US Dollar. Seit Ende Januar ist der Goldpreis damit um genau 88,50 Dollar gestiegen. Getrieben werde der Preis vor allem von Inflationssorgen und den Risiken im Nahen Osten, heißt es in einer Studie der Commerzbank. Ein weiterer Grund sei die lebhafte Nachfrage in China.

Jetzt profitieren: Sparplanfähige Edelmetallfonds

Günstig Barren und Münzen kaufen: Edelmetalldiscount.com

0 0 0 0 0