Die Zustimmung des Kartellamts steht noch aus, dennoch erscheint die Übernahme der 700 Ihr Platz Drogerie- und Supermärkte durch die Schlecker Gruppe mehr als wahrscheinlich. Schlecker, die mit einem geschätzten Umsatz von 5,65 Mrd. Euro größte deutsche Drogeriemarkt Kette wird demnach künftig auch die als Kombi-Supermarkt und Drogeriekette geführte Ihr Platz Kette auf dem deutschen Markt vertreten sein. Die nur rund 700 Ihr Platz Märkte bedeuten zwar nur einen kleinen weiteren Anteil am Ausbau des bereits 10.700 Märkte umfassenden Schlecker Warenlokal Angebots, bieten allerdings die Möglichkeit eine neue Käuferschicht für Schlecker zusätzlich zu erschließen.
Das bislang ausschließlich auf „preiswert“ ausgerichtete Konzept der Schlecker Märkte wird um das Sortiment Schönheit, Wellness und Gesundheit der Ihr Platz Märkte erweitert. Hier können deutlich höhere Margen erzielt werden als dies bei den auf „kostengünstig“ getrimmten Schlecker Märkten der Fall ist. Dadurch könnte, so darf man an dieser Stelle vielleicht spekulieren, das ins Stocken geratene Wachstum der Schlecker Gruppe wieder beschleunigt werden.
Private Equity Geber und Banken trennen sich von Ihren Anteilen
Möglich geworden ist die Übernahme durch den Verkauf der aktuellen Eigentümer, zu den denen Private Equity Unternehmen wie Fortress oder auch die amerikanische Investmentbank Goldman Sachs gehören. Nachdem Ihr Platz im Jahr 2005 Insolvenz anmelden musste, wurde das komplette Unternehmen von Finanzinvestoren übernommen, umstrukturiert und wieder in die Eigenständigkeit entlassen. Mit Erfolg, wie die bisherigen Eigentümer bestätigen. Der Absatz in den Ihr Platz Märkten sei zuletzt um rund 20 Prozent gestiegen, ein positives Ergebnis allerdings noch nicht erzielt worden.
Für Schlecker wie für Ihr Platz erscheint die Übernahme positiv. Schlecker kann ein gesundes Unternehmen übernehmen, welches aufgrund der eigenen Markenstärke auch höherwertige Produkte an den Endverbraucher bringen kann, Ihr Platz muss sich nicht länger den Zielvorgaben der Finanzinvestoren beugen und profitiert durch die Marktmacht der Schlecker Gruppe sicherlich von demnächst deutlich günstigeren Einkaufskonditionen.
Welchen Nutzen Kunden davon haben werden bleibt aktuell offen, die Anteilseigner der Private Equity Unternehmen werden ebenfalls mit großem Interesse den Verkauf verfolgen, es ist vorstellbar, dass auch Sie im Zuge der Rückvergütung aus ihrem finanziellen Engagement an einem Private Equity Fonds deutlich positive Kapitalrückflüsse erhalten werden.

0 0 0 0 0