Manche Produkte müssen erst reifen bevor sich Kunden dafür tatsächlich begeistern können. Walter Riester, Namensgeber der privaten Zusatzrente, der Riester Rente, wird es vermutlich auch mit einem Staunen betrachten, welcher Selbstläufer aus seinem Reformprojekt entstanden ist.

Nachdem immer mehr Fondsgesellschaften sich in diesem Markt etablieren wollen ist nicht nur die Qualität der Produkte gestiegen, sondern auch deren Renditeerwartung. Konkurrenz, so bewahrheitet sich auch hier wieder, belebt das Geschäft.

Mittlerweile sind rund 50% der Neuabschlüsse Riester Renten, welche auf Fondsbasis abgeschlossen werden. Alle großen Finanzanbieter haben ein entsprechendes Angebot für Ihre Kunden zur Verfügung – welches das passende ist, ist allerdings immer noch eine Frage der persönlichen Risikobereitschaft und der Lebensphase, in der sich der Kunde befindet.

Marktführend im Riester Renten Geschäft sind nach wie vor allerdings Versicherungsgesellschaften, rund 5 Mio. Riester Verträge sind in den letzten Jahren als Altersvorsorge abgeschlossen worden, bis dieser Rückstand aufgeholt ist, werden sich die Fondsgesellschaften noch ein bischen gedulden müssen. Trotz hoher Wachstumsraten und wachsendem Neukundenmarktanteil.

Mehr Informationen über die Riester Modelle der DWS, DWS TopRente finden Sie hier – DWS TopRente

0 0 0 0 0