Bonitätsstarker Leasingnehmerin: Finnair

Nach fast zwei Jahren Pause hat das Hamburger Emissionshaus (HEH) eine neue Flugzeugbeteiligung lanciert. Bei der Konzeption des 17. Fonds blieb sich HEH treu und konzentriert sich weiterhin auf den Regionalflugzeugmarkt. Hier bieten sich noch gute Investitionsmöglichkeiten unter Berücksichtigung der bewährten sicherheitsorientierten Fondskonzeption: günstiger Einkauf eines marktgängigen Flugzeugtyps, erfahrener Leasingnehmer mit erfolgreichem Geschäftsmodell, der für die Anleger durch die geplante vollständige Tilgung des gesamten Fremdkapitals während des Erstleasingvertrages echte Chancen im Anschlussleasing und im späteren Verkauf ermöglicht.

Wachstumsstärkste Marktsegment im Luftverkehr

Der Luftverkehr konnte in den vergangenen Jahrzehnten kontinuierliche Wachstumsraten verzeichnen. Wachstumsstärkstes Marktsegment war der Regionalverkehr mit Zuwachsraten von rund 10% p.a. in den letzten 35 Jahren. Ausgelöst wurde diese Entwicklung u.a. durch günstige Flugverbindungen, die viele Passagiere zum Umsteigen von Bahn, Bus und Auto auf Regionalflugzeuge veranlassen. Da niedrige Betriebskosten ausschlaggebend bei der Kaufentscheidung der Airlines sind, geht der Trend zu größeren Regionalflugzeugen mit 60 bis 99 Sitzen. In diesem Marktsegment wird für die nächsten 20 Jahre mehr als eine Verdoppelung der Flotte erwartet. Insgesamt ist es zu einer Renaissance der Turboprop-Flugzeuge gekommen, die gegenüber Regionaljets deutliche Vorteile bei Treibstoffverbrauch und CO2-Schadstoffemissionen aufweisen.

Die Flugzeuge – ATR 72-500

Die ATR 72 ist mit einem Kraftstoffverbrauch von unter 3 Litern pro Passagier und 100 km das meistverkaufte Turbopropflugzeug der letzten Jahre und wird in allen Regionen der Welt erfolgreich eigesetzt. Mit 70 Sitzplätzen und einer Reichweite von etwa 1.500 km ist das Flugzeug ideal für den Regionalverkehr in Finnland geeignet. Das in Toulouse ansässige Airbus-Joint-Venture ATR hat seit 1985 insgesamt bereits über 1.400 Turboprops der Baureihen ATR 42 und ATR 72 verkauft, die sich durch einen besonders günstigen Treibstoffverbrauch auszeichnen.

Der Leasingnehmer – Finnair

Leasingnehmer für einen Zeitraum von 8 Jahren ist Finnair Aircraft Finance Oy. Die Flugzeuge sind an ein Tochterunternehmen der Finnair-Gruppe untervermietet. Die Finnair-Gruppe ist mit einem Fluggastaufkommen von 9,6 Mio. Passagieren im Gesamtjahr 2014 die größte finnische Fluggesellschaft. Finnair ist Mitglied der Luftfahrtallianz oneworld und mit dem Gründungsjahr 1923 die sechstälteste noch operierende Fluggesellschaft der Welt. Der Garant, die Finnair Oyj, ist eine börsennotierte Aktiengesellschaft. Hauptgesellschafter mit einem Anteil von rund 56 % ist der finnische Staat. Im Juli 2014 wurde Finnair zum fünften Mal in Folge als beste nordeuropäische Fluggesellschaft mit dem World Airline Award ausgezeichnet.

Das Fondskonzept: Geringer Fremdkapitalanteil und rasche Tilgung des Darlehens

Das Investitionskonzept sieht einen Fremdkapitalanteil von rund 43 Prozent vor. Die vollständige Rückführung des aufgenommenen Darlehens soll planmäßig während des 8-jährigen Erstleasingvertrages erfolgen. Dies ermöglicht einen Anstieg der prognostizierten Auszahlungen von 6,5% nach 8 Jahren bereits auf 10 Prozent p.a.. Die Betriebskosten der Flugzeuge werden während des Erstleasingvertrages vollständig vom Leasingnehmer getragen. Kaufpreis, Leasingrate, Kommanditeinlage und die geplanten Auszahlungen an die Anleger lauten alle auf Euro.

HEH – Makellose Leistungsbilanz

HEH Hamburger EmissionsHaus GmbH & Cie. KG hat als führender Anbieter von Beteiligungsangeboten für Regionalflugzeuge hat in den Jahren 2008 bis 2013 im Rahmen geschlossener Fonds 16 Regionalflugzeuge mit einem Kommanditkapital von 140 Mio. Euro platziert. Alle von HEH aufgelegten und gemanagten Flugzeugfonds zeichnen sich durch planmäßige Auszahlungen und eine vereinbarungsgemäße Bedienung des Fremdkapitals aus und verlaufen bisher besser als prospektiert. Insgesamt wurden bis zum Jahresende 2014 rund 45 Mio. Euro an die mehr als 4.000 Anleger der HEH Flugzeugfonds geleistet.

heh

HEH Helsinki im Überblick:

  • Investition in zwei treibstoffeffiziente Regionalflugzeuge vom Typ ATR 72-500
  • Leasingnehmer: Finnische Fluggesellschaft Finnair
  • Progn. Auszahlungen: 6,5% p.a. in den Jahren 2015-2022, 10% p.a. in den Jahren 2023-2031
  • Progn. Gesamtausschüttung: 222%
  • Progn. Laufzeit: 17 Jahre bis zum 31.12.2032
  • Mindestanlagesumme: 20.000 Euro zzgl. 5% Ausgabeaufschlag
  • Über Fondsvermittlung24.de ohne Ausgabeaufschlag

Buttonvorlage-Jetzt-one-click-rot

 

0 0 0