Nicht nur das Manager Magazin setzt sich in der aktuellen Ausgabe mit dem Thema Private Equity auseinander, auch der eine oder andere Unternehmer sieht in Private Equity Companies nicht die „Heuschrecken„, die vor Jahresfrist von einigen Politikern zum Schreckgespenst erklärt wurden.
Fakt ist Basel II hat Auswirkungen, die nicht nur die Banken sondern auch deren Kunden mehr und mehr zu einer höheren Transparenz und Sorgfalt in der Kreditvergabe/Kreditnahme verpflichten. Welche Regularien einzuhalten sind beschäftigt seit geraumer Zeit große Unternehmen, bei kleineren oder kleinsten ist das Wissen um die Basel II Vereinbarungen eher wenig ausgeprägt. Sie spüren dennoch die Folgen, in Form von immer spärlicheren Krediten und immer höheren Hürden bei der Kreditvergabe.
Kaum verwunderlich, dass sich immer mehr Mittelständler um Alternative Finanzierungsformen bemühen, die bei ihren Banken „abgeblitzt“ sind, wie sollen sonst größere Investitionen bewältigt werden?
Private Equity Anbieter können sich freuen, sie erhalten somit zunehmend die Möglichkeit bei attraktiven mittelständischen Unternehmen als Kapitalgeber aufzutreten und positiv zu überzeugen.
Für Anleger bedeutet das – Private Equity steht vor einem weiteren Wachstum, Anlagemöglichkeiten werden – vermutlich – auch in Zukunft zahlreich und ertragsstark angeboten werden. Anleger sollten trotzdem eines nicht vergessen: Angebote vergleichen.

0 0 0 0 0