Lange Zeit wurden die Besitzer von Ökofonds und Sustainability Fonds eher belächelt als bewundert. Abgetan als Weltverbesserungsfonds mit Öko Image für das gute Gewissen des Anlegers fristeten Sie ein Schattendasein im Investmentfonds Markt.
Mit dem Erfolg der Solar- und Photovoltaik Unternehmen rückte auch der Bereich alternative Energien zeitweise in den Mittelpunkt des Interesses. Die Erkenntnis, dass auch in diesen Industriezweigen Geld zu verdienen ist, scheint spätestens mit dem unaufhörlichen Anstieg des Ölpreises tief in das Bewusstsein vieler Anleger vorgedrungen zu sein.
Neben Infrastrukturfonds, die es mittlerweile als offene und geschlossene Fonds zu erwerben gibt, wird gerade den Produkten aus dem Bereich Nachhaltigkeit eine positive Zukunft zugerechnet. Nachdem sich der Markt aus Wind-, Solar-, Photovoltaik- und Biogasanlagen lange Zeit über geschlossene Regenerative Energiefonds definiert hat, wächst nun auch den Marketingabteilungen der großen Fondsgesellschaften einer grüner Daumen. Die Allianz Group Tochter dit, Deutscher Investment Trust, startet zum 8. August den Vertrieb des dit-Global EcoTrends (ISIN LU 0250028817).
Der dit-Global EcoTrends investiert dabei überwiegend (75 Prozent) in Aktien von Unternehmen, die dem Sektor alternative Energien, Umweltschutz und Wasser zuzuordnen sind. Anleger profitieren dabei von dem wachsenden Missverhältnis aus wachsender Weltbevölkerung und Zugang zu sauberem Wasser und umweltschonender Energieerzeugung. Eine Beimischung von bis zu 20 Prozent Aktien aus Schwellenländern ist dabei möglich.
Wer sich jetzt fragt ob die Problematik der Umweltverschmutzung und des Wassermangels, bzw. Bevölkerungswachstum nicht grade in Schwellenländern eine besondere Relevanz besitzen und dort zu innovativen Lösungen und wachsenden Unternehmen führen wird, wird für den Moment keine Antwort bekommen können, was angesichts einer nicht grade sparsamen Verwaltungsvergütung von 1,75 Prozent pro Jahr auch zu der Erkenntnis führe kann, dass möglicherweise auf den sofortigen Erwerb des dit-Global EcoTrends verzichtet werden kann. Zumindest solange, bis eine Performance Entwicklung über einen gewissen Zeitraum absehbar und vor allem mit anderen Fonds vergleichbar ist.
Bis dahin ist und bleibt der Ökovision das Mutterschiff der offenen Ökofonds.

0 0 0 0 0