Ob die Neuauflage der beiden Dachfonds mit Blick auf die Vorteile für Dachfonds nach Einführung der Abgeltungssteuer erfolgen, oder bereits seit geraumer Zeit geplant waren und jetzt umgesetzt werden, ist zumindest eine Überlegung wert. Angesichts des zuständigen Fondsmanagement, welches von RPM (Rheinische Portfolio Management) Gründer und Geschäftsführer Christian Roch übernommen wird, darf sicherlich davon ausgegangen werden, dass hier eher kein Zusammenhang mit der Abgeltungssteuer vorliegen wird.
Roch, ehemals bei Ampega Gerling beschäftigt, war bereits bei seinem alten Arbeitgeber für Dachfonds verantwortlich und wird die dort erworbenen Kenntnisse in die neuen Oppenheim Pramerica Produkte einfließen lassen.
RP Global Sector Rotation
Zu jeweils 10 Prozent werden verschiedene Wirtschaftssektoren in dem Dachfonds RP Global Sector Rotation gewichtet werden. Je Branche sollen ein oder zwei Zielfonds ausgesucht werden, die in der Vergangenheit eine überdurchschnittliche Performance erzielt haben und einen positiven Ausblick auf die Zukunft vermitteln können. Nach einer Anlaufphase soll zum Ende des Jahres eine Anpassung der Allokation erfolgen. Zum Fondsstart werden neben Pharma und Finanzen auch Konsum, Rohstoffe, Industrie, Energie, Technologie, Telekom, Immobilien und Biotechnologie im Portfolio des Fonds gleichmäßig gewichtet werden.
RP Global Market Selection
Ebenfalls in gleicher Gewichtung startet der RP Global Market Selection Dachfonds. Hier werden allerdings nicht Branchen zu Sektoren aufgeteilt, sondern globale Regionen zu Wirtschaftsschwerpunkten zusammengefasst. Auf diese jeweiligen Regionen spezialisierte Zielfonds sollen das Risiko vermindern, ohne Wachstumschancen aus dem Blick zu verlieren. So werden im Portfolio auch Afrika, Australien und Südostasien mit Euroland und USA gleich gewichtet.
Weitere Informationen zu Oppenheim Pramerica Fonds finden Sie hier

0 0 0 0 0