prima-global-challenges

Es gibt bereits eine Vielzahl von Studien die das alte Vorurteil: „Nachhaltige Geldanlage hätte gegenüber traditionellen Kapitalanlagen Performancenachteile“ aus wissenschaftlicher Sicht widerlegen.

Eine Langfrist-Studie der Havard University bestätigt nun sogar erneut Performance-Vorteile einer nachhaltigen Aktienauswahl. Die Studie umfasst mehr als 2300 Unternehmen über einen Zeitraum von 20 Jahren und kommt zu dem Ergebnis, dass die Outperformance der Top-Nachhaltigkeits-Firmen gegenüber dem Gesamtuniversum jährlich 4,05% beträgt. Das Fazit der Forscher lautet:

„Im Ergebnis übertreffen Unternehmen mit guten Leistungen bei materiellen  Nachhaltigkeitsthemen solche mit schwachen Leistungen signifikant, woraus zu schließen ist, dass Investitionen in Nachhaltigkeit den Aktionärswert fördert“.

Auch die Zeitschrift Finanztest bestätigt eine bessere Wertentwicklung durch eine nachhaltige Aktienauswahl. In der Ausgabe 05/2015 bericht Finanztest über die hervorragende Wertentwicklung des Global Challenges Index (GCX): Dieser ethisch-ökologische Nachhaltigkeitsindex übersprang im März dieses Jahres die symbolische Marke von 2 000 Punkten. Gegenüber dem Vorjahr ist das ein Plus von 43,3 Prozent. Zum Vergleich: Der Weltaktienindex MSCI World ist in der gleichen Zeit um 41,8 Prozent geklettert.

Der PRIMA – Global Challenges (WKN: A0JMLV / ISIN: LU0254565053) bildet als erster Fonds für Privatanleger die nachhaltige Aktienauswahl des Challenges Index (GCX) ab.

 

 

0 0 0