Nach einem typischen Moment an der New Yorker Börse befragt würde sicherlich das eine oder andere Mal ein Brillenträger beschrieben, der inmitten von Papierschnipseln, welche den Boden der NYSE bedecken, steht und den Kopf leicht in den Nacken gelegt, die komplexen Zusammenhänge der Börse leicht verständlich erklärt. 

Der Junge Mann, Markus Koch, ist mittlerweile 35 Jahre alt und arbeitet bereits seit 10 Jahren für den Sender n-tv. Koch hat es geschafft Börse auch für den „Normalo“ einigermaßen verständlich zu machen und sich in das Gedächtnis der Zuschauer zu bringen.

Nach 10 Jahre ist nun Schluss mit Börsenparkett New York. An Kochs neuem Arbeitsplatz London wird er nicht mehr journalistisch tätig sein, aber dennoch die Welt der Börse erklären. Seine Aufgabe wird es sein, die teils komplexen Inhalte der DWS Produkte verständlich an den Kunden zu bringen. Das dies gelingen wird steht eigentlich außer Zweifel.

0 0 0 0 0