Erfreuliches aus Düsseldorf vermeldet der dort ansässige Initiator Kuba Investment Verwaltung GmbH. Der geschlossene Fonds KF 1 Kuba – Fonds konnte bereits zur Hälfte, was einer Größenordnung von rund 50 Mio Euro entspricht, platziert werden.

Ab 15.000 Euro Mindestanlagesumme können sich Anleger an einem kubanischen Immobilienbesitz beteiligen, der vornehmlich aus verschiedenen Hotel und Bungalow Anlagen besteht, die an den beiden touristisch breit erschlossenen Strandgebieten von Varadero und Cayo Coco gelegen sind.

Was Fidel Castro zu diesem unternehmerischen Einfluss aus Übersee sagt und ob in den bis 2008 fertig gestellten Hotelanlagen auch ein Platz für Fonds Besitzer freigehalten wird ist unklar. Klar ist, in der Sommerzeit fällt es deutlich leichter sich dafür zu begeistern. Ein Blick auf die wesentlicheren Fonds Fakten kann aber trotz positiver, gelöster Urlaubsstimmung nicht schaden. Rum hin, Cohiba her.
Weitere Informationen zu geschlossenen Immobilienfonds finden Sie hier – Immobilienfonds Ausland.

0 0 0 0 0