Die Lage einzelner Immobilienfonds mag angespannt sein, KanAm, Anbieter der US GrundInvest und des deutschen GrundInvest Immobilienfonds scheint die Situation nach der Scope Verkaufsempfehlung verglichsweise gut zu meistern. Carmen Reschke, Geschäftsführerin bei KanAm überraschte bei der in Frankfurt stattfindenden „Cimmit“ Immobilien Fachkonferenz mit der Aussage, dass erste Mittelzuflüsse bereits diekt nach der Aussetzung der Anteilsrücknahme eingesetzt hätten.
Die KanAm Immobilienfonds waren im Gegensatz zu dem DB Real Estate Immobilienfonds und dem DEKA Immobilienfonds nicht mit Bewertungs- oder Liquiditätsengpässen aufgefallen. Der Rückgabedruck entstand durch eine Verkaufsempfehlung der Ratingagentur Scope die von Anlegern undifferenziert aufgenommen wurde.

0 0 0 0 0