Amerikanische Immobilienkrise hin oder her, es gibt nicht nur ausreichend Interessenten für eine Immobiliengeld Anlage in den USA, sondern auch erfolgversprechende Anbieter solcher Geldanlagen. Anders kann die Platzierung des geschlossenen US Immobilienfonds Jamestown Co-Invest sicherlich kaum beschrieben werden.
Mehr als 12.200 Anleger sorgten mit Ihrer Geldanlage in den Co-Invest 4 für eine Eigenkapitalausstattung von 640 Mio. US Dollar, was Jamestown gleichzeitig die Auflage des größten jemals platzierten US-Immobilienfonds bescherte.
Nach Angaben der Gesellschaft sind zum aktuellen Zeitpunkt bereits 25 Immobilienobjekte in einem Gegenwert von rund 391 Mio. US Dollar erworben worden. Ein Schwerpunkt der Investitionstätigkeit liegt im amerikanischen Südosten,  hier wurden neben Büro-, Wohnraum-, Einzelhandels- und Logistik-Immobilien auch Hotels für den geschlossenen Fonds erworben.
Das derzeitige Investitionsvolumen des Jamestown Co-Invest IV Fonds liegt bei rund 1,21 Mrd. US Dollar und dürfte nach Investition des bis jetzt noch nicht genutzten Fondskapitals auf eine Summe von etwa 2 Mrd. USD steigen, was dann einer Fremdkapitalquote von ca. 68 Prozent entsprechen wird.
Das angestrebte Renditeziel beträgt nach aktuellen Einschätzungen auf Berechnungsgrundlage der IRR Methode etwa 8 bis 12 Prozent jährlich. In den Jahren 2010 bis 2012 sollen 100 Prozent des Eigenkapitals an den Fondsanleger zurückfließen, die vollständige Liquidierung des Fonds ist dann für das Jahr 2014 geplant. Dass diese Zielsetzung nicht unrealistisch ist zeigen die Jamestown Investments der Vergangenheit, hier wurden jährliche Ergebnisse zwischen 10,6 Prozent und 46,6 Prozent erzielt.
Ankündigung des Jamestown Co-Invest 5
Momentan ist es nur eine Vorankündigung, aber bereits jetzt, da noch keine Verkaufsunterlagen für den Co-Invest 5 zur Verfügung stehen scheint absehbar, dass Jamestown mit der Fortführung des aktuellen Anlage Konzepts das Interesse vieler Anleger erneut wecken kann. 

0 0 0 0 0