Die Rating Agentur Scope hat jetzt eine Studie zu geschlossenen Fonds veröffentlicht. Darin wurde für das Jahr 2005 eine mit 1% auf 10,4 Mrd. Euro leicht steigende Investitionssumme festgestellt, die sich allerdings nach dem Wegfall der Steuervorteile im 2006 vernutlich wieder verringern wird. Etwa ein Drittel der Investitionen betrafen geschlossene Immobilienfonds und damit eine Branche, die zurzeit ebenfalls nicht gerade durch positive Meldungen auf sich aufmerksam macht, auch wenn hier ein gänzlich anderes Geschäftsmodell praktiziert wird. Die Anbieter geschlossener Fonds werden sich 2006 umstellen müssen – vor allem Medienfonds, die bis zuletzt auch einen großen Vorteil durch steuerliche Komponenten boten, werden in Zukunft an neuen, renditeorientierten Beteiligungsmodellen arbeiten müssen. Gewinner des Jahres 2005 waren laut Scope Schiffsfonds, die mit einem Anstieg von 13% deutlich mehr Anlagekapital einsammelten als im Vorjahr.

0 0 0 0 0