Die bedeutenste Revolution der vergangenen Jahre war das Internet?
Weit gefehlt. Die Erfindung des polyphonen Klingeltons und die Möglichkeit diesen für schlappe 2 Euro per SMS zu erwerben hat die (Musik) Welt wirklich revolutioniert. Nur wenige Handgriffe und die Massenware Handy ist für 3,91 DM (alter Zeitrechnung) individualisiert. Zumindest so lange, bis der Hit kein Hit mehr ist und/oder alle den gleichen Klingelton gut fanden und die Individualität dahin ist. Wer jetzt denkt, die Komponisten dieser Klingeltöne wären den ganzen Tag damit beschäftigt Geld zu zählen hat weit gefehlt.
In einer Entscheidung des OLG Hamburg wurde nun festgestellt, dass die Lizenzzahlung an den Musikrechte Inhaber und zusätzlich an die GEMA rechtens ist. Genauer betrachtet können sich die Lizenzkosten für einen Klingelton auf bis zu 60% des Umsatzes summieren.
Angesichts solcher Margen bei kleinstem Vetriebsaufwand müssen zwei Fragen erlaubt sein: Welcher Künstler kümmert sich da noch um CD Verkaufs-Charts? Wann kommt Madonnas erstes Polyphones Klingelton Album, dass nur per SMS für 1,99 Euro je Song zu beziehen ist …

0 0 0 0 0