Merkwürdig mutet die in Simbabwe seit Monaten übliche immer neue Herausgabe von Noten in größeren Währungseinheiten an. Schon aus diesem Grund sollte die Nachricht über die ersten im Umlauf befindlichen 100 Billionen Dollar scheine eigentlich nicht weiter verwundern, ergänzen sie nur die im Umlauf befindlichen 20 Billionen und 50 Billionen Simbabwe-Dollar Scheine.
100 Billionen Simbabwe Dollar entsprechen ca 230 Euro
Umgerechnet ergibt sich für die neue 100 Billionen-Note ein Gegenwert von rund 230 Euro. Eine Angabe, die mittlerweile auch schon wieder überholt sein dürfte, da bei einer staatlich gemessenen Inflation von 231 Mio. Prozent eine sekündliche messbare Entwertung des eigenen Geldes ergibt. Angesichts dieser Geldwert Entwicklung hat sich in Simbabwe bereits Zeit geraumer Zeit eine Sachwert-/Tauschwährung etabliert, bei der der eigentliche Simbabwe Dollar keine Rolle mehr spielt. Aus eigenen Einkünften können ohnehin die wenigsten ihren Lebensunterhalt bestreiten und sind auf Geldsendungen aus dem Ausland angewiesen.
Gold und US-Dollar als Ersatzwährung
Ein offizieller Zusammenbruch des Währungssystems ist für Simbabwe nicht zu erwarten, da bereits zum aktuellen Zeitpunkt Gold, US-Dollar oder Euro die Währung ersetzen, ist faktische Ende der Währung bereits eingetreten, ohne dass es von offizieller Seite bestätigt werden musste.

0 0 0 0 0