Eine durchschnittliche Performance von 5,7 Prozent ist nicht nur ein erfreuliches Ergebnis aus Sicht der Immobilienfonds Besitzer, sondern auch eine Bestmarke seit 1995. Maßgeblich zu diesem Rekord beigetragen hat der Grundbesitz Invest Immobilienfonds von Deutsche Bank Tochter Real Estate Invest (ISIN DE0009807008).
Mit 15,4 Prozent Wertzuwachs, welcher auch aus der Neubewertung nach der Schließung des Fonds resultiert, übertrifft dieser alle Konkurrenzprodukte deutlich. Im 10-Jahres-Durchschnitt erzielten Immobilienfonds 4,1 Prozent Wertzuwachs – einer Größenordnung, die binnen der letzten Jahresfrist von mehr als zehn Immobilenfonds übertroffen wurde.
Die Branche scheint nach der Restrukturierung diverser offener Immobilienfonds wieder auf dem Erfolgsweg zu sein, Fondsinhaber wird es freuen, sofern sie keine Anteile an iii Fond EURO ImmoProfil Fonds (ISIN DE0009820019) halten, der hält mit knapp 0,6 Prozent Wertzuwachs die rote Laterne – eines ist alles Immobilienfonds Inhabern gleich, der Einbruch der weltweiten Börsen ist an ihnen fast spurlos vorbeigegangen. Selbst das Schlusslicht weist für das laufende Jahr eine positive Performance von immerhin 0,24 Prozent auf. Manchen Aktienbesitzer würde das in spontane Freude versetzen.

0 0 0 0 0