boerse-hamburg-1Die Börse Hamburg ist der führende Börsenplatz für den Handel mit offenen, aktiv gemanagten Fonds in Deutschland. Laut einer aktuellen Pressemitteilung erreichten die Umsätze im Fondshandel an der Börse Hamburg im Oktober ein Plus von 10 Prozent zum Vormonat!
Der Oktober gilt im historischen Rückblick als umsatzstarker Monat, aber auch als volatil und als der Monat mit den meisten Börsencrashs. Viele Marktteilnehmer warten nicht unbedingt auf einen Crash, aber zumindest auf eine ihrer Meinung nach längst überfällige Korrektur am Aktienmarkt. Gerade die will aber einfach nicht eintreten wie es scheint – im Gegenteil: In diesem Oktober erreichte der Dow Jones mit 23.480 und der DAX mit 13.240 Punkten neue historische Höchststände.

Wie schon in den Vormonaten, tendieren viele Anleger der Börse Hamburg zu einem defensiven Investitionsverhalten. Aus diesem Grund dominieren auch weiterhin offene Immobilienfonds den Fondshandel. Trotz der abgelaufenen Hauptversammlungssaison sind auch Dividenden-Fonds unverändert sehr beliebt bei Anlegern. Hier spielen sicherlich die vergleichsweise hohen Ausschüttungen eine Rolle, denn am Anleihenmarkt ist nach wie vor sehr wenig Rendite zu erzielen.


Dies sind die Umsatzstärksten Fonds der Börse Hamburg im Oktober 2017

Platz 1
CS EUROREAL – WKN: 980500

Platz 2
SEB ImmoInvest – WKN: 980230

Platz 3
Stuttgarter Dividendenfonds – WKN: A1CXWP

Platz 4
Deka-Immobilien Europa – WKN: 980956

Platz 5
WERTGRUND WohnSelect – WKN: A1CUAY

Platz 6
hausInvest – WKN: 980701

Platz 7
KanAm grundinvest – WKN: 679180

Platz 8
grundbesitz europa – WKN: 980700

Platz 9
DWS Top Dividende – WKN: 984811

Platz 10
UBS (D) 3 Sect. Real Estate – WKN: 977268

(Quelle: Börse Hamburg, Pressemitteilung vom 30.10.2017 / Fondsumsätze vom 01.10.2017 bis einschließlich 30.10.2017)

0 0 0 0 0