Allen Unkenrufen zum Trotz, es gibt sie doch, die Hedge-Fonds Anbieter, die dem eigenen Anspruch eine positive Rendite in guten wie in schlechten Phasen zu erzielen, gerecht werden. Wie apano jetzt mitteilte haben sich auch jene Anlagestrategien in diesem Jahr bewährt, die Privatanleger bevorzugen.
So konnte der Global Futures Funds XI seit Jahresanfang eine Rendite von 15,6 Prozent und der und der Global Futures Funds XII ein Plus von 15,7 Prozent im gleichen Zeitraum auf Euro-Basis erzielen. Die Global Futures Fund Garantiezertifikate 1 erzielten seit ihrer Auflage im August 2008 eine positive Rendite von 10,3% und dürften damit das beste Argument für die aktuell in der Platzierung befindliche zweite Auflage des Zertifikats bieten.
Auch Investoren, die auf die apano Protected IP220 Strategy gesetzt haben, können mit dem bisher erreichten Ergebnis ganz zufrieden sein. Mit Renditen zwischen 1,6% und 3,8% wird apano zwar nicht den eigenen hochgesteckten Anlagezielen gerecht, bietet aber eine im Vergleich zum Hedge-Fonds Durchschnitt fast 20% bessere Wertentwicklung (Hedge-Fonds-Industrie -17,3% seit Jan. 2008), gegenüber dem DAX steht sogar ein Plus von fast 40% zu buche, was die Unabhängigkeit der gehandelten Strategien gegenüber Indices und Mitbewerbern deutlich unterstreichen dürfte.
Anleger, die sich für eine solche Anlage bei apano interessieren, können noch bis 12.12.2008 in die zweite Auflage der Global Futures Fund Garantierzertifikate investieren.

0 0 0 0 0