Die Diskussion über Klimawandel und die von vielen angekündigte Verknappung fossiler Brennstoffe machten sie 2009 zu den großen Gewinnern im Bereich der geschlossenen Fonds: Beteiligungsangebote, die ein Investment im Bereich erneuerbare Energien ermöglichen, konnten im Vorjahr über alle Vertriebskanäle hinweg mehr als 547 Millionen Euro an Eigenkapital akquirieren. Angesichts der allgemeinen Zurückhaltung der Anleger infolge der Finanzkrise ist diese Zahl mehr als bemerkenswert, denn verglichen mit dem Wert des Jahres 2008 (220,94 Mio. Euro) entspricht das einem Anstieg um fast 150 Prozent. Der Löwenanteil entfiel dabei mit 477 Millionen Euro auf den Bereich der Solarfonds.

Ein solches Interesse auf der Nachfrageseite löst natürlich auch im Anbieterbereich Aufbruchstimmung aus. Gab es im Jahr 2008 noch elf Anbieter in diesem Segment, so erhöhte sich die Anzahl der Emissionshäuser, die Anlagen in erneuerbare Energie anbieten, auf 19 Unternehmen. Und dieser Trend dürfte anhalten, Analysten erwarten, dass mangels Produktalternativen auch 2010 einige Emittenten in dieses Geschäft neu einsteigen werden. Das Analyseunternehmen Scope ermittelte in einer Umfrage unter 52 Initiatoren, dass auf die Frage nach dem Trendprodukt 2010 rund 40 Prozent Energiefonds an erster Stelle reihten.

Eine Möglichkeit von dieser Aufbruchstimmung zu profitieren bieten der geschlossene Fonds Leonidas IV. Anleger beteiligen sich bei Leonidas Associates IV an einem Portfolio aus Photovoltaikanlagen in Frankreich. Die konservative Ausschüttungsprognose von 341 % über 20 Jahre basiert auf Investitionen in französische Freiflächen und Dachanlagen sowie dem anschießenden Verkauf des erzeugten Stroms über eine Laufzeit von 20 Jahren. Ein möglicher Verkaufserlös ist nicht eingerechnet. Geplant ist der Erwerb von Projekten mit einer Gesamtleistung von 15 MW. Noch im Jahr 2010 sollen insgesamt 3 MW ans Stromnetz angeschlossen werden, weitere 12 MW dann in 2011. Somit können Anleger für das Jahr 2011 bereits erste Ausschüttungen in Höhe von 8 % erwarten. Schon heute sind geeignete Solaranlagen vom Managementder Leonidas Associates mit insgesamt 20 MW identifiziert und befinden sich in der Prüfungs- sowie Reservierungsphase. Geplant ist eine Fondslaufzeit bis zum 31.12.2031. Eine vorzeitige Rückgabeoption besteht zum 31.12.2021.

Mehr erfahren: Leonidas IV Solarfond

0 0 0 0 0