Banken erweisen sich Kunden gegenüber zunehmend als großzügig bei der Verzinsung von kurzfristigen Geldanlagen. So sind insbesondere für Neukunden Tagesgeldangebote zum Zins von mehr als fünf Prozent pro Jahr aktuell keine Seltenheit. Die Vorzüge von Tagesgeldanlagen für den Kunden liegen auf der Hand: Neben einer attraktiven Verzinsung bieten sie eine hohe Flexibilität, da das Geld täglich ohne Einhaltung von Kündigungsfristen verfügbar ist. So können Anleger immer auf sich ändernde Märkte reagieren.
Auch aus Sicht der Banken sind Tagesgeldanlagen eine gute Geldquelle. Aufgrund der gestiegenen Leitzinsen der Europäischen Zentralbank müssen sie auch im Interbankengeschäft, dem Geschäft von Banken untereinander, mehr für die Geldbeschaffung bezahlen. Zudem hat der Wettbewerb um das Geld der Sparer deutlich zugenommen. So sind Kreditinstitute zur Zeit bereit, einen relativ hohen Zinssatz für Tagesgeldanlagen zu zahlen.
Angebote genau vergleichen
Während Aktionäre unter der anhaltenden Finanzkrise leiden, können Sparer derzeit von hohen Zinsen profitieren. Doch auch Sparer sollten genau hinschauen, wem sie ihr Geld anvertrauen. So ist zu bedenken, dass der Zins von Tagesgeldanlagen durch die Bank jederzeit änderbar und dabei nicht unbedingt an den Marktzins gebunden ist. Auch sind die hohen Zinsen, mit denen Banken locken, oft nur für Neukunden vorgesehen.
Außerdem lohnt es sich durchaus, schon vor der Konto- oder Girokonto-Eröffnung das Kleingedruckte zu lesen. Oft verlangen Banken zusätzliche Kosten, z. B. für die Kontoführung oder Porto. Häufig ist das Tagesgeldangebot auch an Bedingungen, wie die gleichzeitige Eröffnung eines Gehaltskontos oder Wertpapier-Depots, gekoppelt. Einige Banken fordern zudem ein Mindestguthaben für die Eröffnung oder legen einen Höchstbetrag für die Anlage fest, über deren Grenzen hinaus nur eine sehr niedrige Verzinsung gezahlt wird.
Generell gilt es, auch den Anschlusszins für das Tagesgeldangebot im Auge zu behalten. So machen Banken häufig mit attraktiven aber befristeten Einstiegsangeboten auf sich aufmerksam. Auch die Häufigkeit, mit der sie die Zinsen ihren Kunden gutschreiben, wirkt sich aus. Bei auf den ersten Blick gleicher Verzinsung führt die monatliche Zinsgutschrift durch den Zinseszinseffekt letztlich zu einer besseren Rendite als die quartalsweise oder jährliche Gutschrift.
Sicherheit des Geldes im Blick behalten
Gerade in Zeiten, in denen Banken der Finanzkrise unterliegen, ist auch der Sicherheitsaspekt des Geldes nicht unerheblich. Generell gilt, dass Einlagen bei deutschen Banken gut geschützt sind. Seit den neunziger Jahren gibt es die gesetzliche Einlagensicherung, der alle in Deutschland zugelassenen Kreditinstitute angeschlossen sind. Darüber hinaus gehören die meisten Banken freiwillig zusätzlichen Sicherungseinrichtungen an.
Bei ausländischen Banken, die Kunden mit hohen Zinsen verführen, ist oftmals die Einlagensicherung nicht in gleichem Maße wie bei deutschen Banken vorhanden. Zwar gibt es die Einlagensicherung des jeweiligen Staates. Diese ist aber von Land zu Land verschieden und sichert die Einlagen unter Umständen nur unzureichend ab.
Tagesanleihe des Bundes als Alternative zu Tagesgeld
Bereits seit Juli dieses Jahres können private Anleger Tagesgeld nicht nur bei Banken und Sparkassen sondern auch beim Bund anlegen. Die Tagesanleihe des Bundes ist ein täglich verfügbares Zinspapier, das hohe Sicherheit mit einer guten Verzinsung vereint. Der Zinssatz orientiert sich genau am Marktzins und liegt bei aktuell durchschnittlich 3,99 Prozent. Die tägliche Zinsgutschrift der Tagesanleihe führt zudem zu einem hohen Zinseszinseffekt, da die Erträge gleich mit verzinst werden.
Alles in allem bietet die Tagesanleihe keine Top-Verzinsung. Insbesondere für Neukunden sind am Markt attraktivere Angebote im Tagesgeldbereich vorhanden. Wegen ihrer insgesamt guten Ausstattung ist sie aber trotzdem interessant.
Nicht von zu hohen Zinsen verleiten lassen
Bei der Vielzahl von Tagesgeldangeboten gilt im Zweifel: Je höher der angebotene Zinssatz, umso wahrscheinlicher ist, dass das Angebot an weitere Bedingungen gekoppelt ist bzw. zulasten der Sicherheit geht.

0 0 0 0 0