China steht nach wie vor im Mittelpunkt der Investoren – wenige Märkte scheinen soviel Potential zu bieten wie der aktuelle und zukünftige Markt China. Wenig verwunderlich, dass ausländische Investoren bemüht sind auf diesem Markt Fuß zu fassen. Nachdem sich das produzierende Gewerbe bereits seit einigen Jahren in die„Werkbank der Welt“ versucht zu integrieren, sind es jetzt auch die Finanzinstitute, die gerne von steigendem Wohlstand der chinesischen Bevölkerung profitieren würden.
Franklin Templeton hat jetzt die Erlaubnis erhalten zusammen mit Franklin China Life – jener Lebensversicherung, die heute mit einem Kursplus von 100% an der Shanghaier Börse gestartet ist – eine Vermögensverwaltung aufzubauen.
Die chinesische Aufsichtsbehörde für Versicherungswesen hat dem Joint Venture zwischen China Life Asset Management Co. Ltd und Franklin Templeton Strategic Investment zugestimmt, die Vermögensverwaltung zu gründen. Das neue Unternehmen wird über ein registriertes Kapital von 60 Mio. HKD (ca. 5,92 Mio. Euro) verfügen und zu 26% Franklin Templeton gehören. Die beiden chinesischen Joint Venture Partner China Life Insurance (Overseas) Co. und
China Life AMC halten jeweils 24% und 50% des Unternehmens.
Mit China Life AMC verfügt Franklin Templeton über einen Partner mit entsprechender Marktkenntnis und entsprechender Erfahrung mit dem chinesischen Markt – Partner ist das größte Vermögensverwaltungsunternehmen der Versicherungsbranche in China.
Inwieweit internationale Anleger von diesem möglichen Wissens- uns Kontakt-Transfer profitieren können lässt Franklin Templeton zunächst offen, der Einstieg in den Markt scheint geschafft, welche Zugeständnisse die US-Amerikaner für das gelingen dieses Schritts machen mussten bleibt zunächst unbeantwortet.
Vielleicht sehen wir bald die ersten US und Europa Fonds einer chinesischen Vermögensverwaltung?

0 0 0 0 0