Der große aber nahezu unbekannte deutsche Versicherungskonzern Talanx hat erst vor wenigen Monaten die Gerling Versicherung unter das gemeinsame Talanx Konzerndach (Hannover Rück, HDI Versicherungen, PB (Postbank) Versicherungen, CiV (Citibank) Versicherungen) geholt und ist so wie es aussieht recht schnell mit der Integration vorangekommen.
Per Pressemitteilung veröffentlichte Talanx heute die frohe Botschaft, Talanx und Gerling fusionieren ihre jeweiligen Finanzdienstleistungsgesellschaften unter dem neuen Namen „AmpegaGerling. In den neuen Gesellschaften AmpegaGerling Asset Management GmbH, AmpegaGerling Investment GmbH und AmpegaGerling Immobilien Management GmbH hält das Unternehmen rund 63 Mrd. Euro Assets under Management und schafft damit den Sprung unter die größeren der deutschen Finanzdienstleister.
Die etwa 50 Investmentfonds, welche zurzeit von beiden Gesellschaften gemanagt werden, werden zukünftig vor allem unter dem Namen Gerling weitergeführt. Das neue Unternehmen wird seinen Unternehmensmittelpunkt in Köln haben, die Zusammenführung der einzelnen Unternehmensteile hat, so ist es zu vernehmen, bereits begonnen und soll im Laufe des Jahres 2007 intensiviert werden.
An der Strategie der Gerling Fonds und Ampega Fonds wird es keine Änderungen geben – Anleger, die spontan keinen Chartverlauf bei dem Stichwort Gerling Fonds vor Augen haben, könnten sich diese Produkte anschauen: Gerling Rendite Fonds und Gerling Money Saving Fund. Beide Gerling Fonds sind in der Vergangenheit für Ihre Performance und Management Qualitäten ausgezeichnet worden. Der Anlageschwerpunkt lässt einen schnellen Eindruck von den Stärken der Gerling Fonds zu: Werthaltige Fonds Anlage in Renten- und Geldmarktpapiere.

0 0 0 0 0