Der Fonds Markt befindet sich in stetigem Wandel. Trotz steigendem Interesse an ökologischen und ethisch investierenden Anlagen sind nicht alle Produkte mit ausreichend Kapital versehen, die das „Alleinleben“ möglich machen.
Wie die österreichische Fondsgesellschaft Erste-Sparinvest meldet werden die beiden hauseigenen Investmentfonds Espa Stock Ethik (ISIN AT0000675616) und Espa Vinis Stock Global (AT0000A01GL7)  zusammengelegt.
Eine gemeinsame Fortführung erscheint auch im Sinne der Anleger deutlich sinnvoller. Mit nur rund 10 Mio. Euro Anlagevolumen ist der Espa Stock Ethik mit zuwenig Kapital für eine effektive Anlagestrategie ausgestattet. Beide Fonds werden gemeinsam zukünftig über rund 160 Mio. Euro Anlagegelder verfügen, hinsichtlich der Anlagestrategie wird sich wenig verändern, auch der Espa Vinis Stock Global investiert weltweit in nachhaltig orientierte Aktien. Die aktive Ausrichtung basiert nach Angaben der Fondsgesellschaft auf ökonomischen Kriterien, welche durch nachhaltige Gesichtspunkte ergänzt werden. Die Struktur des Fonds – betreffend Sektoren und Währungen – orientiert sich am MSCI World Index.
Aktuell größte Investments des Espa Vinis Stock Global sind  ESPA WWF St. Umwelt EB/T 6,15%, Allianz AG 3,95%, Novartis AG 3,01%, OMV Stämme 2,92%, Barclays 2,88%.
Genau genommen braucht es für diese Zusammenstellung allerdings auch nicht zwingend einen spezialisierten Investmentfonds, viele Index orientierte Anleger werden den einen oder anderen dieser Wert ebenfalls in ihrem Depot halten. Aber gut zu wissen, dass Allianz & Co. das Thema Ethik auch für ihre Unternehmens- und Führungskultur entdeckt haben.

0 0 0 0 0