Polen als Wachstumsmarkt für Regenerative Energien

Das anhaltende Wirtschaftswachstum in Polen bedingt einen steigenden Energiebedarf, wobei der Ausbau der regenerativen Energie, insbesondere der Windenergie, politisch gewollt ist und entsprechend gefördert wird. Polen verfolgt das Ziel, bis 2020 die EU-Klimaziele zu erreichen, indem es seine Kapazitäten an erneuerbaren Energien von derzeit ca. 7% auf dann 15% mehr als verdoppelt. Für den DIREKT INVEST POLEN 8 wurde der Windpark Rawicz bereits vertraglich gesichert. Die Direktinvestition erfolgt damit in einen Sachwert mit erprobter, bewährter und sicherer Technologie mit Windenergie-Anlagen des renommierten Herstellers Vestas.

Auszug aus den attraktiven Rahmendaten des DIREKT INVEST POLEN 8:

Elbfonds Direkt Invest Polen 8
  • Sachwert-Investition in eine erprobte, bewährte und sichere Technologie vom renommierten Hersteller Vestas
  • Kein Blindpool-Risiko
  • Über 75% der Landesfläche Polens erfüllen die Bedingungen für die effiziente und profitable Nutzung durch Windenergie; niedriges Niveau an installierten Windenergie-Kapazitäten
  • Langfristige Windmessungen direkt am Standort sind Grundlage für Ertragssicherheit
  • Eigenkapitalvolumen EUR 3,5 Mio. (ohne Agio); Gesamtinvestitionsvolumen EUR 10,1 Mio. (ohne Agio)
  • Investitionsquote ca. 93% auf Basis des Gesamtinvestitionsvolumens
  • Attraktive Laufzeit
  • Jährliche Auszahlungen von 4% p.a. ansteigend auf 13% p.a. geplant
  • Prognostizierte Gesamtauszahlung von ca. 206%
  • Mindestbeteiligungssumme nur EUR 10.000 zzgl. 3% Agio

Der Windpark Rawicz wurde am 19. Juli 2013 vertraglich fixiert. Somit verfügt der DIREKT INVEST POLEN 8 über einen konkreten Windpark. Vor der Entscheidung für diesen Standort musste der Windpark Rawicz eine sehr gründliche Prüfung bestehen. Hierbei wurde das Investitionsobjekt auch von unabhängigen Gutachtern sowohl technisch als auch juristisch geprüft. Das Besondere ist, dass beim Windpark Rawicz langlaufende Windmessungen direkt am Standort als Basis für die Ertragsprognose vorhanden sind. Damit basieren die prognostizierten Ertragswerte – im Gegensatz zu den Annahmen der Windenergie-Fonds der ersten Generation, die auf Basis von Windkarten zum tatsächlichen Investitionsstandort errechnet wurden – auf Echtdaten. Der Windpark Rawicz in der Woiwodschaft Wielkopolskie wird eine Gesamtleistung von 6 Megawatt (MW) haben. Mit dieser Leistung können gut 3.500 Haushalte mit profitabel produziertem Strom aus Windenergie versorgt werden. Die WEA vom Typ V90 2.0 mit je 2 MW werden von Vestas geliefert und installiert.

Platzierungsgarantie

Das geplante Eigenkapital liegt bei schlanken 3,5 Millionen Euro. Als zusätzliche Sicherheit während der Einwerbungsphase gibt die Anbieterin gegenüber der Beteiligungsgesellschaft eine Platzierungsgarantie ab, durch welche die Kosten für den vollständigen Erwerb des bereits gesicherten Windparks Rawicz inkl. Netzanschlusskosten gedeckt sind.

Das Agio kann aufgrund einer Sondervereinbarung mit dem Initiator bereits auf dem Zeichnungsschein gestrichen werden.

0 0 0