Gute Geschäftsaussichten, starkes europäisches Wachstum, Verteidigung der Nummer 1 Position im deutschen Investmentfondsgeschäft. Die Meldungen von Deutsche Bank Tochter DWS zeugen von einer dynamischen Entwicklung des Investmentfonds und Zertifikate Geschäfts. Wenig verwunderlich, dass man in der Frankfurter Zentrale ab 2008 ein zusätzliches Geschäftsfeld für sich erschließen möchte.
Ab 2008 geschlossene Fonds bei DWS
Geschlossene Fonds, also die direkte Investition in Unternehmensbeteiligungen von Privatanlegern, soll das nächste Geschäftsfeld der DWS werden. Dieser „Nischenmarkt“ setzte im Jahr 2006 ein Gesamtvolumen von rund 9,44 Milliarden Euro um und wurde nach Abschaffung von diversen Steuersparmöglichkeiten zu einem wachsenden Investmentgebiet der Alternativen Investments. Mit dem Argument stabiler Renditen und teils sehr spezieller Anlagemöglichkeiten erfreut sich diese Anlageklasse auch bei Privatanlegern mit kleineren Vermögen großer Beliebtheit.
Wald Investment – Timber Funds von DWS?
Als langjährig erfolgreiches und gleichzeitig sehr spezielles Investmentgebiet gilt die Waldbewirtschaftung. In Zeiten stark steigender Energiepreise haben auch die Preise für den Rohstoff Wald deutlich angezogen und lassen Wald Investments noch interessanter werden, als dies in den letzten Jahren der Fall war. Nach ersten Informationen wird DWS genau mit diesem Geschäftsfeld den Start in das Anlagegebiet geschlossene Fonds beginnen. Bereits im Januar 2008 soll das erste Angebot zu geschlossenen Fonds von DWS auf den Markt gebracht werden. Wie es aussehen wird und was Anleger davon zu erwarten haben bleibt bis dahin offen, dass das Interesse an diesem Angebot groß sein wird, ist allerdings unzweifelhaft.

0 0 0 0 0