Die DWS bleibt Deutschlands Fondsgesellschaft Nummer 1. Auf der gestern in Frankfurt abgehaltenen Pressekonferenz wurde deutlich, dass DWS diese Position weiter ausbauen konnte. So wurden seit Jahresbeginn rund 10% mehr Anlegergelder in den DWS Fonds registriert, mit einem Gesamtfondsvermögen von nunmehr rund 143 Mrd. Euro vermeldet DWS ein neues Rekordergebnis. Gleichzeitig steigt der Marktanteil auf zuletzt 21,9% gegenüber 21,1% im Dezember 2006.
Verantwortlich für den Zuwachs ist nach Aussage von Klaus Kaldemorgen vor allem das europäische Wachstum und ein starkes Wachstum bei Fondsgebundenen Riester Renten. Aktienlastige Fonds sind der Renner im europäischen Investmentfonds Geschäft, das neue Konzept der DWS RiesterRente Premium fördert dazu die Bekanntheit und das Anlagewachstum auf dem heimischen Fondsmarkt.

Als wichtiger Faktor für das Nachfragewachstum nach DWS Fonds wird vor allem die starke Performance über viele Produktklassen gewertet. Die frühzeitige globale Ausrichtung auch mit auf Schwellenländern fokussierte Investmentfonds habe DWS auch als innovatives Unternehmen im Inland und im Ausland stark gemacht.

Spannend wird das Riester Ergebnis für 2007

Die erst im April gestartete DWS RiesterRente Premium soll bis zum Jahresende bereits für über 300.000 Kunden die private Altersvorsorge sichern. Bis Mitte November wurden bereits 150.000 Verträge abgeschlossen, ein starkes Jahresende soll dazu beitragen die Marke 300.000 Riester Renten Premium zu übertreffen.

0 0 0 0 0