Eigentlich hatten wir aus der Werbung gelernt, dass die DWS die Nummer 1 in Deutschland ist. Gut, die Deutsche Bank verfolgt einen Anspruch als Global Player, die DWS ist eines der „Aushängeschilder“ der Bank – aber mal ganz ehrlich, welchen deutschen Anleger interessiert das schon. Gerade deshalb ist die Erfolgsmeldung, die derzeit von DWS verbreitet wird unter einem besonderen Gesichtspunkt zu sehen. Hatte die DWS erst Mitte Februar mit dem DWS Russia Eastern European Equity Fund ihren ersten Investmentfonds nach japanischem Recht zusammen mit  Nomura in Japan aufgelegt. So konnte bereits binnen der ersten 14 Tage die Milliarden Euro Grenze Fondsvermögen durchbrochen werden. Dieser Erfolg vom Start weg kommt auch für DWS ein wenig überraschend, die Überlegung weitere Anlageprodukte für den japanischen Markt aufzulegen wird von diesem Erfolg bestärkt. Gemanagt wird der DWS Russia Eastern European Equity Fund übrigens von Frankfurt aus. Manches bleibt eben doch beim Alten und: schön, das man sich auch bei den großen und in Zeiten Globalisierung noch über solche Erfolge freuen kann.

0 0 0 0 0