Die Basisrente, auch Rürup-Rente genannt, ist neben der Riester-Rente und der betrieblichen Altersvorsorge eine zusätzliche Altersvorsorge, die unter bestimmten Voraussetzungen staatlich gefördert wird. Sie eignet sich besonders gut für die Generation 55 plus sowie Selbstständige und besser verdienende Angestellte – egal, ob regelmäßig oder unregelmäßig gespart wird.

Die Highlights der DWS BasisRente Premium

  • Sparbeitragsgarantie
  • Hohe Renditechancen durch Kapital- und Werterhaltungskomponente während der Ansparphase
  • Bei Vertragsabschluss Wahl des Anlagekonzepts möglich
  • Mindestansparphase von nur zwei Jahren
  • Risikoreduzierung durch den optionalen Ablaufstabilisator
  • Optionale Höchststandssicherung: 5 Jahre vor Auszahlungsbeginn können die erzielten Wertsteigerungen mit der bereits festgeschrieben werden
  • Flexible Hinterbliebenenversorgung

Mit Rürup das Finanzamt umschiffen

In der Ansparphase können Kunden die Beiträge als Sonderausgaben steuerlich geltend machen – derzeit sind es 76 Prozent; dieser Anteil steigt bis zum Jahr 2025 jährlich um 2 Prozent. Dadurch sinkt das zu versteuernde Einkommen. In der Rentenphase wird zu Beginn festgelegt, wie hoch die Rente steuerlich belastet wird. Dieser Betrag – aktuell sind es 66 Prozent – bleibt dann während der gesamten Leistungsphase unverändert.

Die gegenwärtige Übergangsregelung birgt einen positiven Steuereffekt: Die Differenz zwischen der Steuerentlastung des Beitrags und der Rentenbesteuerung beträgt zur Zeit 10 Prozent. Die Basisrente eignet sich aufgrund ihres Steuervorteils besonders für die Generation 55 plus. Wer aktuell über zu niedrige Zinsen auf seine Spareinlagen klagt, sollte sich die DWS BasisRente Premium genauer anschauen.

Steuervorteile nutzen!

Für Selbständige besonders interessant

Selbstständige und Freiberufler, die keiner Rentenversicherungspflicht unterliegen und auch nicht von den staatlichen Förderungen in der Riester-Rente profitieren können, profitieren im Besonderen von der Basisrente, da sie die Möglichkeit haben, je nach Entwicklung des Geschäftsjahres eine größere Summe in ihren Rürup-Vertrag einzuzahlen. Gegenwärtig liegt der Sonderausgaben-Höchstbetrag pro Jahr bei 20.000 Euro für Alleinstehende und bei 40.000 Euro für Ehepaare. Ein weiterer Vorteil der Rürup-Rente ist der Schutz vor fremden Zugriff: Das angesparte Kapital wird im Fall einer Insolvenz nicht angerechnet; es besteht Pfändungsschutz in der Ansparphase. Die Rürup-Rente bietet somit vor allem für Selbständige den Schutz, dass ihre Altersvorsorge auf jeden Fall erhalten bleibt.

DWS BasisRente Premium: Ein Anlagemodell der Extraklasse

Bei der DWS BasisRente Premium fließen die Beiträge in ein Portfolio, das sich in zwei Anlageklassen aufteilt:

  • eine Kapitalerhaltungskomponente (über Rentenfonds Investition in festverzinsliche Wertpapiere) und
  • eine Wertsteigerungskomponente (über Dachfonds Investitionen in Aktien, Aktienfonds und andere Wertpapiere mit hohem Ertragspotential)

Je nach Börsensituation wird automatisch zwischen den beiden Komponenten umgeschichtet. So sind Chancen für den Anleger stets gewahrt. Die DWS Investment GmbH garantiert dabei die eingezahlten Beiträge zum Laufzeitende (abzüglich fünf Prozent Abschluss- und Vertriebskosten und vorbehaltlich eines Anbieterwechsels).

Onlinebonus für DWS BasisRente Premium

Basisrente Bonus

Fondsvermittlung24.de bietet Ihnen auch für die DWS Basisrente Premium attraktive Sonderkonditionen: Sie erhalten bei Abschluss einen Einkaufsgutschein von Amazon oder Aral.

0 0 0 0 0