Nach nur rund 33 Monaten Laufzeit ist das erste Projekt des Initiators ACI, Alternative Capital Invest, nach Angaben der Gesellschaft erfolgreich aufgelöst worden. Wie prospektiert, wurde aus dem Kapital der Gesellschaft der Bau des 45-stöckigen Gebäudes finanziert und noch Fertigstellung des Gebäudes weiterveräußert. Anleger, die hier investiert waren können sich über einen rechnerischen Gewinn von ca. 17,5% im Anlagezeitraum freuen, welcher aufgrund des bestehenden Doppelbesteuerungsabkommens mit Dubai – vom Progressionsvorbehalt abgesehen – steuerfrei zu vereinnahmen sind. Positiv aus Sicht der Anteilseiger des Dubai Lake Tower Fonds, mit dem Verkauf der Immobilie gehen auch sämtliche Zahlungs- und Haftungsrisiken auf den neuen Eigentümer über.
Weitere Anlagechancen, die auf Basis des Doppelbesteuerungsabkommens einen zusätzlichen Renditeschub erhalten, wird es zukünftig allerdings – zumindest in Dubai – nicht mehr geben, im Rahmen einer bilateralen Vereinbarung wurde das Ende dieser Regelung zum Jahr 2008 beschlossen.
 
IVG Fonds erwerben für 215 Mio. Euro britische Büroimmobilie
 
Die Bonner IVG Immobilien AG vermeldet einen größeren Immobilien Zukauf in Großbritannien. Von HBG Properties Ltd. wurde ein Immobilienpaket der Größe 33.000 m² erworben. Dafür erhält IVG insgesamt acht Bürogebäude, die sich zum Teil noch in der Fertigstellung befinden und nach Aussage von Dr Georg Reul, Vorstandsmitglied bei IVG ein ideales Investitionsprofil hinsichtlich Größe, Qualität und Ertragsprofil aufweisen.

0 0 0 0 0