Jeder dritte deutsche Privatanleger interessiert sich für eine Anlage in Ökoinvestments. So kommen für 32 Prozent der Befragten Geldanlagen nach ökologischen Kriterien in Frage. Auf größtes Interesse stoßen dabei Investments in Unternehmen, die ihren Schwerpunkt auf Erneuerbare Energien legen. Nur für 17 Prozent der Befragten spielen Investitionen in Umweltanlagen gar keine Rolle. Das sind die Ergebnisse einer repräsentativen Befragung von TNS Infratest im Auftrag der DZ Bank, die Mitte August 2008 unter Wertpapierbesitzern durchgeführt wurde.
Vor allem für jüngere Anleger spielen Ökoinvestments eine große Rolle. So interessieren sich bei den 18 bis 29-Jährigen bzw. 30 bis 39-Jährigen jeweils mehr als 36 Prozent für Umweltanlagen. Bei den über 65-Jährigen hingegen fällt das Interesse mit 24 Prozent deutlich geringer aus.
Renditeerwartungen und Umweltbewusstsein sind Beweggründe für Ökoinvestments
Bei 49 Prozent der befragten Anleger, die sich für Umweltinvestments interessieren, stehen Renditegründe im Vordergrund. 47 Prozent dagegen tun dies aus Umweltgesichtspunkten. Auffällig dabei ist, dass sich das Verhältnis von Männern und Frauen bezüglich der Beweggründe umgekehrt verhält. So achten Männer eher auf die Rendite während für Frauen der Aspekt Umweltschutz maßgeblich ist.
Persönlichen Energieverbrauch reduziert
Auch ihren persönlichen Energieverbrauch haben angesichts der steigenden Energiepreise und der Diskussion um den Klimawandel fast alle Privatanleger reduziert. Die größten Einsparungen nehmen Anleger dabei beim Stromverbrauch vor (70 Prozent), gefolgt vom Benzinverbrauch (60 Prozent) sowie dem Konsum von Öl- bzw. Gas (über 50 Prozent).
Noch immer Informationsdefizit bei Ökoinvestments
Trotz des vorhandenen Interesses fühlt sich jeder zweite Anleger über das Thema Ökoinvestments noch nicht gut informiert. 38 Prozent wünschen sich mehr Informationen über Umweltanlagen von ihrer Bank. Nur jeder fünfte Anleger gibt an, über Ökoinvestments ausreichend aufgeklärt zu sein.
Banken sollten das Informationsdefizit der Anleger aufgreifen und das Interesse für Ökoinvestments in ihr Produktangebot umsetzen.

0 0 0 0 0