HEH hat sich mit einer herausragenden Performance einen guten Namen gemacht:

Seit 2007 wurden 15 Regionalflugzeugfonds erfolgreich platziert und ein Eigenkapital von rund 130 Mio. Euro eingeworben. Alle Fonds konnten durch vorgezogene Auszahlungen und eine höhere Liquidität die geplanten Ergebnisse übertreffen.

Im Jahr 2009 wurde HEH mit dem Scope Award für die besten Flugzeugfonds ausgezeichnet. Andere Analysten wie TKL vergeben an die HEH Flugzeugfonds ebenfalls Bestnoten.

Wichtiger Hinweis:

Bitte beachten Sie, dass das Kontingent dieser Beteiligung sehr stark nachgefragt und auf 300.000 Euro begrenzt ist! Bei Zeichnungsinteresse empfehlen wir Ihnen daher, uns Ihre Beitrittserklärung vorab an die kostenfreie Servicenummer 0800 799 4 997 zu faxen.

Emissionsprospekt HEH Dublin

Die attraktiven Rahmendaten der Flugzeugbeteiligungen HEH Dublin im Überblick

  • Erfahrener und renommierter Initiator, bewährtes Fondskonzept
  • Flugzeugfondsserie von HEH mit Bestnoten der Ratingagenturen ausgezeichnet
  • Investition in modernen Regionaljet Embraer E175 STD
  • Langfristiger Leasingvertrag über 10 Jahre
  • Leasingnehmer Flybe, größte Regionalfluggesellschaft in Europa
  • Fester Teil der Leasingraten wird komplett in Euro gezahlt
  • Beteiligung ab 20.000 Euro

Regionalverkehrsmarkt bietet beste Partizipationschancen

Die vielen günstigen Flugverbindungen, die mittlerweile auf den regionalen Flugverbindungen angeboten werden, haben diesem Marktsegment in den vergangenen Jahrzehnten über 10 Prozent Wachstum p.a. gebracht – Tendenz: fortlaufend. Für viele Fluggäste sind Regionalflüge einfach kostengünstiger als Linienflüge, so dass Marktstudien davon ausgehen, dass sich dieses Marktsegment in den kommenden 20 Jahren noch einmal verdreifachen wird (Quelle: Prospektunterlagen der Emittentin).

Das Fondsflugzeug Embraer E175 und der Leasingnehmer Flybe

Der 16. Flugzeugfonds aus dem Hause HEH investiert in einen modernen Regionaljet für 88 Passagiere vom Typ Embraer 175. Die E-Jet-Flugzeugfamilie ist mit über 1.100 verkauften Maschinen eines der erfolgreichsten Regionalflugzeugprogramme aller Zeiten. Die Baureihe schließt die bisher bestehende Lücke zwischen den 60- und 120-sitzigen Flugzeugen, die insbesondere für regionale Strecken geeignet sind. Die E-Jet-Familie ist übrigens so erfolgreich, dass in den ersten 10 Jahren seit Auflegung des Programms mehr Flugzeuge verkauft wurden als von der Airbus A320- oder der Boeing 737-Familie.

Leasingnehmer Flybe ist die größte regionale Fluggesellschaft Europas und gehört zu den Top 3-Airlines, welche zusammen bei den 60- bis 120-sitzigen Regionalflugzeugen der E-Jet-Familie auf einen Marktanteil von rund 43 Prozent kommen. Seit 2011 hat Flybe einen erfolgreichen Expansionskurs nach Skandinavien und in die baltischen Staaten vorgenommen und seinen Umsatz im Geschäftsjahr 2011/2012 um rund 14 Prozent gesteigert. Das Unternehmen transportiert jedes Jahr knapp 8 Millionen Passagiere.

Solide kalkuliertes Fondskonzept mit vielen Sicherheitskomponenten

Mit einem Kaufpreis von rund 26,7 Mio. USD liegt der Einkaufspreis nach Angaben der Emittentin rund 1 Million unterhalb des Gutachterpreises. Während des 10-jährigen Erstleasingvertrages (Zinssicherheit) wird bereits das gesamte Darlehen vollständig getilgt. Da der Leasingnehmer den für die Auszahlung vorgesehenen festen Teil der Leasingraten in Euro überweist, besteht neben der Zinssicherheit auch eine Währungssicherheit. Die Betriebskosten werden während der Laufzeit des Leasingvertrages vollständig von Flybe übernommen.

0 0 0 0 0